Weitere Bilder von gestern aus Barcelona #spanishrevolution

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Mein Bekannter hat noch ein paar weitere – gestern aufgenommene – Fotos aus Barcelona geschickt. Ort ist wieder der Plaça de Catalunya, der zentrale Treffpunkt der Protestanten in Barcelona. Der „Mann vor Ort“ kommentierte die Bilder wie folgt:

restliche fotos aus der menge… denk dir deinen teil…. das was sitzt sind die revoluzionäre… das
was steht, schaulustige und touristen…

und das sushi auf img0305 neben der flasche rotwein haette ich besser ranzoomen sollen… war eigentlich
der grund fuer dieses foto ;)) bin halt kein fotograf… und wollte nicht so aufffallen… 😉

mach damit, was du willst… bis denne,

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya, spanishrevolution

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Bilder aus Barcelona: Plaça de Catalunya

Wenn ich die Aussagen und Bilder – des für mich 100% vertrauenswürdigen – Bekannten richtig interpretiere, scheint die,  derzeit über Twitter und alternative Informationskanäle gehypte, „spanische Revolution“ zumindest in Barcelona sehr übersichtlich zu sein.

ACHTUNG: Obiges steht ausschliesslich für Barcelona. Für das was in anderen Städten Spaniens passiert  habe ich keine so guten und aktuellen Quellen. Aber es sieht so aus, als wenn auch die Seite der Alternativen dazu neigen sehr grosse Wellen zu kreieren. 🙂 (Mache ich ja hier im Blog auch manchmal – Gruss an den Buntklicker 🙂 )

PS: Anmerken möchte ich an der Stelle, dass die Forderungen der Protestanten (DAS sind diese Menschen allemal), nachvollziehbar und richtig sind!

 

Noch ein paar Links zu dem Thema:

medienversagen... ;)
http://danielrichel.de/blog/?p=160

nen  "radiointerview" mit nem deutsch/spanischen blogger:
http://rafaelwv.posterous.com/interview-zu-spanishrevolution-0

die "homepage" der bewegung: http://democraciarealya.es/

metronaut direkt auf der hauptseite: http://www.metronaut.de/

 

#spanishrevolution verliert an Fahrt, aktuelle Bilder aus Barcelona

Mein Bekannter aus Barcelona hat mir gerade folgende Fotos vom Plaça de Catalunya gesandt. Nach seiner Aussage ist dies in Barcelona die grösste „Zusammenrottung“.

Plaça de Catalunya in Barcelona

Plaça de Catalunya in BarcelonaWie es aussieht wird es so langsam ruhiger und man kann Entwarnung geben. Eine Revolution scheint – zumindest in Barcelona – nicht mehr statt zu finden.

In Spanien SIND Hunderttausende auf den Strassen #spanishrevolution #spanien

Ich habe gerade mit einem Bekannten (Deutscher, der seit Jahren dort lebt) in Barcelona telefoniert um mir mal von einem Anwesenden vor Ort seine Eindrücke schildern zu lassen. Unterdrücken unsere Medien oder wird da seitens der Demonstranten „aufgebauscht“?

Klares Statement: Es werden Meldungen – nicht nur in Deutschland – unterdrückt.

Seit drei Tagen ist – nicht nur in Barcelona – „die Hölle los“ und erst gestern „bequemte“ sich das spanische Fernsehen zumindest ein wenig zu berichten. Die Demonstrationen betreffen nicht nur Madrid oder Barcelona, sondern jede spanische Großstadt, das Internet ist – wieder mal – das Medium, dass die zumeist jungen Leute verbindet und über welches sie sich organisieren. Meinen Bekannten erinnern diese Demonstrationen sehr an das, was auch er über die Unruhen in Nordafrika las und sah: Die lokalen Medien ignorieren solange sie es nur können.

Bemerkenswert soll sein, dass entgegen dem üblichen Vorgehen bei solchen Aktionen NICHT die katalonischen Flaggen (um für die Unabhängigkeit zu demonstrieren) geschwungen werden. Normalerweise werden solche Veranstaltungen sehr stark von der nationalistischen, katalonischen Linken(die zu deutschen „Linken“ eher inkompatibel sind)  in Spanien genutzt, was diesmal nicht der Fall sei. Es sind „normale“ Menschen aus allen Lagern, die dort für soziale Gerechtigkeit auf die Strasse gehen.

Die Demonstrationen sollen noch bis zum Wochenende weitergehen, denn dann stehen Wahlen in Spanien an.

Wer heute Abend noch nichts vor hat, kann trifft meinen Bekannten auf der Plaça de Catalunya, dem grossen Platz mitten in Barcelona, auf dem die lokalen Demonstranten sich mit Zelten heimisch eingerichtet haben.

Es bleibt festzuhalten, dass die Demonstrationen nicht die Revolution als Ziel haben, sondern „nur“ vor den Wahlen auf die Misstände aufmerksam machen sollen. Der Groll richtet sich vor allem gegen den Staat und die Banken (wo habe ich das nur schon mal gehört?)

Warum anscheinend sämtliche Medien diese (nach Ansicht meines Bekannten sehr wohl bemerkens- und berichtenswerten) Vorfälle weitgehend ausblenden, darüber kann auch ich nur spekulieren.

Und noch ein Video dazu:

httpv://www.youtube.com/watch?v=ar2nmOQZEjw