Hat Mappus das Bundesverdienstkreuz verdient? #S21

Sicher wird mich meine Zielgruppe aufgrund der Überschrift zuerst einmal für verrückt erklären. Wobei erklären genau das Stichwort ist, denn ich kann meine Meinung erklären!

„Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten, und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“

Und hat sich Mappus nicht über alle Massen für die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht?

Ist es nicht Mappus zu verdanken,

  • dass auch die bürgerliche Mitte erkennt , wie weit sich unsere Politiker vom Volk entfernt haben?
  • dass Verletzte bei Demonstrationen nicht alle „selbst schuld“ sind, weil es „linke Randalierer“ sind?
  • dass Steuerzahler erkennen, wie ihr Geld in unsinnigen Projekten verbrannt wird, nur um die Wirtschaft zu finanzieren?
  • dass selbst die Kanzlerin aufgrund eines Bauprojektes ihr wahres, hilflos-autoritäres Gesicht zeigt?
  • dass auch die Partei „Die Grünen“ ihr wahres Gesicht zeigen und der Wahlbetrug schon vor den Wahlen offensichtlich ist?
  • dass die Politik in der Lage und willens ist alle verfügbaren Mittel gegen das eigene Volk einzusetzen, wenn es – gestützt vom Grundgesetz – Unmut äussert.

All das – und sicher noch mehr – spricht eigentlich dafür, dass Mappus einen grossen Verdienst für die Demokratie errungen hat. Er erinnert mich ein wenig an Forrest Gump. Obschon Forrests Mutter sagte: „Dumm ist nur wer Dummes tut“. Bleibt die philosophische Frage offen: Ist Mappus ein Depp, weil er obiges verantwortet oder ist ein ein Volksheld weil er obiges tat? Alles eine Frage der Perspektive – und des Restsarkasmusses.

2 Gedanken zu „Hat Mappus das Bundesverdienstkreuz verdient? #S21

  1. Dann aber auch eins für den Köhler und für Schäuble!

    Köhler wollte dass die Bundeswehr die wirtschaftlichen Interessen mit Kriegsmitteln durchsetzt.
    Mappus will dass die Polizei das gleiche im „Inneren“ tut.
    Schäuble wollte die Bundeswehr mit aller Macht im „inneren“ zu Köhlers/Mappus‘ Zwecken einsetzen. Er fand schon früh den Königsweg, verdient also das Eichenlaub und das Band dazu. Jawoll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.