Nun ist es soweit: Vereinte Nationen rügen deutsche Sozialpolitik

Zudem fehle es an einem umfassenden Armutsbekämpfungsprogramm, heißt es in dem neusten Staatenbericht, aus dem der „Tagesspiegel“ zitiert. Kritisiert wurden vor allem Ungerechtigkeiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt und im Gesundheits- und Sozialwesen.

Bemängelt wird außerdem, dass viele frühere Empfehlungen des Ausschusses für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte nicht umgesetzt worden seien – etwa, dass in Deutschland jedes vierte Kind ohne Frühstück zur Schule gehen muss. Nachdrücklich forderten die UN „konkrete Maßnahmen“, damit „Kinder, besonders aus armen Familien, richtige Mahlzeiten erhalten“.

Quelle: Tagesschau. Ich finde es erbärmlich, dass – in Hinblick auf diese nun offizielle Bewertung der Lage in Deutschland – diese Dreckfinken der FDP eine Steuersenkung fordern, während unser Sozialsystem im sterben liegt.

Im dritten Reich wurden die Menschen in KZs gesteckt – heutzutage lässt man die Kinder ganz öffentlich zu Hause verhungern.

9 Gedanken zu „Nun ist es soweit: Vereinte Nationen rügen deutsche Sozialpolitik

  1. Diese „Dreckfinken der FDP“ – bravo! korrekt formuliert! – machen nur, was man von ihnen erwartet, nicht und nicht weniger. Was? Nein, nicht für den Bürger, hahaha, für ihre die Klientel natürlich, für die Geldmafia! Ohne sie wäre diese Idiotenpartei doch schon lange den Bach runtergegangen, wegen vererbter Dämlichkeit.

    Wer hier noch wählt, der hat immer noch nicht begriffen, wie das Spiel, das durchaus tödlich enden kann, läuft.

    Und das geht so: das Kapital (=Klientel) sucht sich möglichst korrupte, geistig unbelichtete, geldgeile, skrupellose, farblose, blasse Krampen vom Schlage eines Zerbröslers oder einer sonst eines Heinis oder einer Heina klopft das Objekt/die Waffe/das Tool/die Drohne/die Null/die Pfeife/die Figur auf Eignung hinsichtlich der erwünschten Eigenschaften ab, und dann werden sie dem blöden Wahlschaf zur Wahl vorgschlagen.

    Germany’s Next Top Politbetrüger findet hier jeden Tag statt, allerdings in den dunklen Hinterzimmern der Macht.

    Wie sagte das Merkel noch: „“Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt.“ Das sagt doch alles. Wer da noch wählt und meint, er bekommt das, was der Verkäuferversprochen hat, der heißt vielleicht mit richtigem Namen eher Otto (http://www.youtube.com/watch?v=khkJyEvEGFE).

    http://www.youtube.com/watch?v=AMgeKFAnrv0

  2. Das was die UNO rügt ist ein schlechter Witz. In anderen Ländern wird gefoltert, ermordet und verhungert und hier wird sich über ja was aufgeregt? Schon die Liste der Organisationen die mitgewirkt haben sind bezeichnend.
    Für denjenigen der den ganzen Bericht auch von anderen Ländern lesen möchte. Hier kann man diese Gutmenschenerbrochene bewundern:
    http://www2.ohchr.org/english/bodies/cescr/cescrwg45.htm

    Man möge durchaus mal bei anderen Ländern vorbeischauen bevor man sich über da ach so herzlose Deutschland echauffiert.

    Und die FDP kann für den Schrott am Wenigsten was oder haben die für ein politisches Gewicht mit unter 5%. Also bevor Sie hier auf die kleinen Parteien einschlagen versuchen Sie es erst mal mit den ach so sozialen SPDlern und den ach so christlichen CDUlern.

    Wieviele Milliarden in sozials gesteckt werden kann man sich ohne weiteres im Bundeshaushalt anschauen. Das es nicht bei den wirklich Hilfsbedürftigne ankommt sondern in einem riesigen Schattenreiche von Bürokratien und ja Schmarotzern versandet das ist das wirkliche Verbrechen. Aber nein diese Armutsbürokratie ist ja „sakrosankt“ und deswegen hat Die ein Recht auf „immer mehr“?

  3. Nun ja mein letzter Eintrag ist noch nicht „moderiert“ und daher hier mal etwas mehr
    S 53 von Human Development
    Report 2009
    Overcoming barriers:
    Human mobility and development
    Figure 3.4 im Vergleich mit den USA, GB, Frankreich und Australien leben in D die wenigsten Migrantenkinder in „Armut“. Und bei den nicht Migranten Kindern liegen wir nur knapp hinter Frankreiche. Aber diese Sachen werden „wohlweislich“ ausgeklammert wahrscheinlich um jedem noch mehr mit „guten“ Gewissen abzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.