Car2go – dann laufe ich lieber

In Hamburg gibt es ein neues Unternehmen für „kurzfristigen Individualnahverkehr“ namens Car2Go. Als jemand, der ein KFZ nur leihweise in Anspruch nimmt – bislang über die üblich verdächtigen Autoverleiher – wurde ich durch die in der Nähe meines Arbeitsplatzes überall herumstehenden Smarts mit Werbeaufdruck aufmerksam und schaute mir das Angebot mal an. Vielleicht wäre das ja etwas für mich? Unter Umständen ist so ein Car2go ja wirklich eine kostengünstige Alternative zu dem von mir typischerweise (weil sie „um die Ecke“ sind) gebuchtem Sixt-Leihwagen

Als erstes fällt der Blick auf die Preise:

  • Miete pro Minute (…. wer schon so anbietet..)   0,29€
  • Miete pro Stunde (nun kommt Butter bei die Fische) 14,90

Für 80 Euro bekomme ich – ohne Special-Deal – bei Sixt einen Wagen für einen ganzen Tag (24h). Und wer leiht sich schon einen SMART für eine einzelne Stunde? Mit dem Smart kann man nicht mal anständig Bierkisten für eine Feier transportieren. Mittels Moped, Koffer und Rucksack bekomme ich wahrscheinlich ähnliche Mengen transportiert, wie mit der Nuckelpinne. Nix gegen den SMART, aber warum leiht man solch Fahrzeug stundenweise? DAS erschliesst sich mir nicht so ganz – zumindest nicht für diesen Preis.

Naja, hinter dem CAR2GO verbirgt sich der Daimler-Konzern. Die schubsen damit mal eben (Marketing-Etat) ihre Verkaufszahlen nach oben.

Ich für meinen Teil werde dann lieber weiterhin traditionell bei den üblichen Verdächtigen buchen und dem Smart als Leihwagen (zumindest über Car2go!) links liegen lassen.

11 Gedanken zu „Car2go – dann laufe ich lieber

  1. Ich finde sogar, dass man mit dem Nahverkehr besser kommt. In HH ist der ja (meiner Meinung nach) recht gut ausgebaut. Man kommt ziemlich bequem fast überall hin. Und für eine Tageskarte zahlt man auch nicht viel (Am Wochenende ist das durch mein HVV-Abo sogar kostenlos + einer Person extra). Außerdem erstpart man sich die Parkplatzsuche, die selbst mit einem Smart nicht prickelnd sein dürfte.
    Allerdings ist das nur meine Sicht der Dinge, da ich als Hamburgbesuchender nicht soooo oft durch Hamburg eiere. Was sagst du dazu?

    • @Ben:

      Ich persönlich bin KEIN grosser Freund des HVV – er ist zwar benutzbar, aber die Leute dort…. Gerade im Berufsverkehr… So fahre ich mit meinem Moped, verbrenne nur ganz wenig Benzin und wenn es mal doll regnet – ja dann nutze ich auch den HVV. Ein Auto brauche ich nur wenn es grösseres zu transportieren gibt oder ich mal einen grösseren Ausflug mit der Prinzessin mache 🙂

      • @reizzentrum:

        Gut, ich seh mich da nur als Tourist und benutze den HVV selten im Berufsverkehr. Deswegen find ich den gut 😛
        Wenn ich von Buchholz nach Hamburg will bin ich mit dem Zug generell schneller (und auch günstiger) – trotz Fußweg zum oder vom Bahnhof. Klar, wer das jeden Tag zu Stoßzeiten nutzen muss, hat da ganz sicher ein anders Bild.
        Um wieder auf die Vierradmofas zurück zu kommen: Für Leute wie mich sind die total unnütz.

  2. Hier ist mein Anwendungsfall:
    – Samstag Abend, 3 Großveranstaltungen, kein Taxi zu bekommen, großes Gewitter, Weg zur Nächsten Haltestelle ziemlich weit.

    Was habe ich also gemacht? Mich auf die Car2Go Seite eingeloggt (mit dem Laptop des Freundes bei dem ich gerade war). Aha, Auto steht 3 Straßen weiter. Kurz durch den Regen hingelaufen, eingestiegen, los gefahren und eine halbe Stunde später direkt vor der Tür eingeparkt und wieder im trockenen gewesen.

    Mit dem HVV wäre ich mindestens doppelt so lange unterwegs gewesen und ein Taxi wäre sicherlich deutlich teurer als die 9 EUR gewesen, die ich für die Kurzzeit miete gezahlt habe.
    Für mich ist das Car2Go eine perfekte Lösung wenn man nur mal schnell von A nach B will ohne sich groß Gedanken machen zu müssen. Bin auch schon mal von mir zu Hause zu einer Geburtstagsfeier gefahren und dann angetrunken zurück nach Hause gelaufen ohne dann am nächsten Tag mein Auto wieder holen zu müssen.

    Für längere Mieten, da gebe ich dir Recht, lohnt sich das Angebot aber wirklich nicht. Da würde ich dann auch Sixt, Europcar etc anfragen.

  3. Mit dem Smart Getränke kaufen geht sehr gut – so lange es keine Facebookparty ist und man den Beifahrersitz nutzt 😉
    Allerdings schränken die 14,90€/h die Nützlichkeit doch arg ein – Stau darf keiner und der Zielort muss arg schlecht mit dem ÖPNV erreichbar sein. Zum Einkaufen taug das ganze schon deswegen nicht, weil man ja nie weiß ob das Teil noch da ist sobald man aus dem Laden kommt. Zumindest finde ich dazu nichts auf der Seite.
    Mag sein, dass es jemanden gibt für den es passt… wer die Zielgruppe sein soll ist mir aber ehrlich gesagt auch völlig unklar.

  4. Hallo,

    es muss ja aber auch nicht immer gleich ein Auto für den ganzen Tag sein 😉
    Stundenweises und vor allem kurzfristiges Mieten von Autos für einen bestimmten Bedarf, sprich den Einkauf für die Facebook-Party oder Umzug, kann man auch flexibler und günstiger als bei der klassischen Autovermietung haben – mit (WERBUNG VON MIR ENTFERNT /REIZZENTRUM).
    Ebend ein „eigenes Auto“ nach Bedarf für die Zeit, in der man es braucht… mit reserviertem Parkplatz.

  5. Ein Car2Go kostet pro Tag 40€….
    der wert fehlt in deiner beschreibung.
    ausserdem miete ich gerade für kurze zeit das car2go: es regnet buss kommt erst in 15 min, car2go brauch ich vom bahnhof nach hause nur 5 min…Ideal; ich nutze es fast jeden zweiten tag dafür.
    Und parkplatz probleme gibt es auch keine, man darf sich (für den kunden) kostenlos auf alle kostenpflichtigen parkplätze stellen, ausserdem hat car2go in vielen parkhäusern plätze „gekauft“, am HBF, mehrere in der innenstadt etc…

    • @peter:

      Hallo Peter,

      als ich den Artikel schrieb – vor etwas mehr als einem Jahr – gab es den Ganztagstarif noch nicht. Insofern danke für das Update.

      ABER: Der Preis von 40€ bezieht sich auf 20Km. Wer mehr fährt, zahlt auch mehr. Bei dieser Strecke kostet eine Taxe auch nicht wirklich mehr – und für diese brauche ich gar keinen Parkplatz, denn diese holt mich an nahezu jedem Ort ab und setzt mich auch direkt am Zielort ab.

  6. Natoll, warum wird mein konstruktiever Kommentar einfach gelöscht….
    weil ich deine Argumente zu nichte mache?
    naja hab keine luste diese nochmal aufzuzählen (wird ja eh wieder gelöscht)… aber ein weiteren habe ich noch: bei sixt musst du zusätzlich noch sprint zahlen, beim car2go ist alles schon drin

    • @natoll:

      Lieber natoll (Peter),

      dein Artikel wurde nicht gelöscht, sondern er wurde schlicht noch nicht freigeschaltet. Verzeih bitte, wenn ich nebenbei auch noch ein Privatleben habe und nicht 24h vor dem Rechner sitze und jeden Kommentar sofort freischalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.