Ich vertraue den Muslimen

Liebe Angehörige des muslimischen Glaubens, ich fürchte mich nicht vor euch und ich gestehe euch zu, dass ihr eigentlich auch nur mit euren Familien und Nachbarn in Ruhe und Frieden leben wollt.

Das einzelne Muslime gewaltbereite Deppen sind, kann ich den Angehörigen des muslimischen Glaubens nicht übel nehmen. Müsste ich doch mit dem gleichen Argument die Christen verachten und bekämpfen – war es nicht George W. Bush, der Evangelikale (geändert, ich hatte Bush zum Katholen erklärt. dank an David, der mich korrigierte) der den Irak stürmte?

Früher war der Feind „im Osten“. Wenn wir ein Feindbild brauchten, sahen wir in Richtung Osten und hatten Russland und den von Russland annektierten Teil Deutschlands vor Augen. Wir wussten „Der Iwan ist böse und will uns vernichten“.  Nach 1989 lernten wir Ex-Soldaten der NVA kennen, tranken gemeinsam Bier und stellten fest, dass wir gar nicht aufeinander schiessen wollten. Wir wollten beide unsere Ruhe haben.

Und nun haben wir ein neues Feindbild gefunden: Den Muslim. Aber ist der Muslim böse? War der Jude böse? Ist es der Christ? NEIN! Nichtmal Scientologen sind böse.

Es sind einzelne Personen, die böse sind. Menschen wie George W. Bush, die eine Religion als Hilfsmittel benutzten, andere Menschen zu bevormunden und sich über Andere zu stellen um persönliche Vorteile zu erlangen, die sind unser gemeinsamer Gegner.

Liebe Muslime: So wie die Christen nicht alle Kreuzritter sind, so seid ihr keine Angehörigen eines radikalen, bombenlegenden Propheten. Lasst uns gemeinsam den wenigen Deppen die Macht nehmen und versuchen in einer besseren Welt zu leben.

Liebe Christen: So wie die Muslime keine Bombenbauer sind, so seid ihr keine Kreuzritter. Lasst uns gemeinsam den wenigen Deppen die Macht nehmen und versuchen in einer besseren Welt zu leben.

9 Gedanken zu „Ich vertraue den Muslimen

  1. Irgendwie musste ich gerade wieder an folgenden Spruch denken:

    Religion is like Penis.
    It’s fine to have one.
    It’s fine to be proud of it.
    But please don’t whip it out in public and start waving it around,
    and PLEASE don’t try to shove it down my children’s throats.

    Ich glaube es wäre toll wenn sich einfach alle dran halten würden, wenn sie es denn könnten.

    Was George Walker angeht, hast du dich mal mit Manifest Destiny befasst?

    • @André:

      Zu Manifest Destiny:
      Was glaubst Du, wer den Grundstein für die amerikanische Bevölkerung legte? Waren es nicht auch viele Menschen, die in Europa als Taugenichtse oder Verbrecher kein Bein an die Erde bekamen?

      Schlimmer noch ist „Project for the New American Century“

  2. „Lasst uns gemeinsam den wenigen Deppen die Macht nehmen und versuchen in einer besseren Welt zu leben.“

    Das Du das Understatement pflegst ist mir neu. Ich frage mal ganz direkt, wer von unseren derzeitigen politisch handelnden ist den kein Depp? Ich denke eine erschöpfende Aufzählung dürfte weltweit kaum mehr als 2 DIN-A4 Seiten lang werden….

    Wir haben derzeit im Bundestag ca 622 Abgeordnete, und da fallen mir aus dem Stehgreif gerade mal drei ein…. Den Rest kann man wirklich „vergessen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.