Ich habe Angst

Auch wenn sich jetzt alle hinstellen und erklären „Ich habe keine Angst„, so bleibe ich dabei: Ich habe Angst.

Ich habe Angst vor

  • Wasserwerfern, die friedliche Demonstranten erblinden lassen.
  • Vorratsdatenspeicherung, Verlust der Möglichkeit der Anonymität
  • Politiker, die immer mehr Steuergelder für Industrieprojekte ausgeben, während die Bildung vernachlässigt wird.
  • Der kompletten Überwachung durch Kameras und „Bundestrojaner“
  • Wirtschaftsunternehmen, die Politikern als Marionetten halten.
  • Atommüll, der viele zehntausende von Jahren eine Gefahr darstellen wird.
  • (Einzelne!!) Polizisten, die sich in Gewaltexesses gehen lassen.
  • noch ein paar Dinge mehr

Ja, ich habe Angst. Ich sehe in obigen Punkten eine echte, konkrete Gefahr für mich und andere. Viel konkreter, als die Gefahr durch Terroristen: Vor denen habe ich keine Angst.

10 Gedanken zu „Ich habe Angst

  1. Tja – und es krauchen die immerselben Dinos aus ihren Löchern, wie dieser Stiefelputz, von dem man ja glücklicherweise lange nicht mehr gehört hat. Aber jetzt hat er sein Thema wieder gefunden und schreit laut nach der VDS.

    Nein, ich habe keine Angst vor Terroristen. Wenn da was passieren soll, dann ist das – Kismet -.

    Aber vor den eigentlichen Terroristen im Reichstag kann man nicht Angst genug haben.
    Wie sag ich auf Twitter immer: Pack, elendes !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.