Sehr geehrter Herr Bundespräsident Wulff

Gestern wurden Sie gewählt, morgen sollen Sie vereidigt werden und schon heute höre ich aus ihrem Munde Worte, die ich so gar nicht glauben kann. Sie sagten eben gerade in der Tagesschau (sinngemäß)

Die Präsidentenwahl war ein grosser Erfolg, da sie viele Bundesbürger wieder für Politik begeistern konnte.

Sehr geehrter Herr (fast) Bundespräsident,

ich gehöre zu den Bürgern, bei denen die gestrige Wahl die „Begeisterung“ für Politik noch weiter hat abnehmen lassen. Ich habe weiterhin Interesse an Politik, da Politik SEHR wichtig für das Land und die Bürger ist. Was allerdings Sie und ihre Kollegen Politiker derzeit als Arbeitsergebnisse abliefern, ist in meinen Augen eine Schande  und die Art wie die Präsidentenwahl durchgeführt wurde, ein Beweis für den täglich gelebten Verfassungsbruch.

Im Vorfeld waren sicherlich viele Menschen an dem Ausgang der Wahl  interessiert. Dies als Politikbegeisterung zu bezeichnen ist zumindest fragwürdig, denn auch die Adelshochzeit in Schweden interessierte Menschen aus aller Welt. Sind diese Menschen nun langanhaltend für die schwedischer Monarchie begeistert? Oder wird da von Ihnen wieder Realität manipuliert, wie man es eben als Politiker so gern tut? Genau DIESE Art Dinge zu betrachten und zu bewerten ist es, die von den Bürgern dieses Landes nach und nach durchschaut wird und die den Menschen zum Halse raus hängt.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit – von Ihnen erwarte ich nichts Gutes. Schaffen Sie es, mich positiv zu überraschen? Geben Sie sich Mühe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.