Deutsche AKWs sind sicher! Und Biblis hat den niemals passierenden Doppelfehler…..

Wenn es einen Störfall in einem Kraftwerk gibt, springt automatisch das Sicherungssystem an. Und laut Aussagen der Kraftwerksbetreiber und deren Vasallen (vulgo Politiker) kann es niemals nicht passieren,  dass ein Sicherheitssystem in dem Moment ausfällt, in dem es benötigt wird. Wirklich nicht?

Im abgeschalteten südhessischen Atomkraftwerk Biblis hat nach einem Brand in einer Umspannanlage die Umschaltung auf das Reservenetz versagt. Wie der Betreiber RWE und das hessische Umweltministerium am Donnerstag bekanntgaben, hatten bei der Störung am Montag zwei von vier Versorgungsschienen nicht automatisch umgeschaltet.

Quelle: FAZ. Hmm, oder passieren da doch manchmal komische Sachen, die den Betreibern peinlich sind und die man als Bürger nicht zwingend mit den Argumenten der Betreiber vergleichen soll?

Wie wichtig die Stromversorgung auch für ein vom Netz genommenes Kraftwerk ist, sollte sich  spätestens nach den Vorfällen in Japans rumgesprochen haben.

3 Gedanken zu „Deutsche AKWs sind sicher! Und Biblis hat den niemals passierenden Doppelfehler…..

  1. Und es kann auch sein, das wenn eine kleine rote Lampe einen Störfall anmerken will, keiner der anwesenden „Techniker“ weiß was zu tun ist und wie man dieses dämliche und auch bei der Mittagspause störende Hupsignal wieder ausschalten kann (Homer Simpson inc.). Dieses kleine Youtube Video zeigt einen Ausschnitt „Aus der Sendung: Unter Strom – Auf der Suche nach der Energie von Morgen bei PHOENIX“ und demonstriert auf eindrucksvolle Weise den Umgang mit Sicherheit in unseren AKW.

    httpv://www.youtube.com/watch?v=GzDpG9rBs2Y&feature=related

    lg

    Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.