Macht Namensänderung aus Scheisse eine Mousse au Chocolat?

Manche Dinge sind für intelligente Menschen sehr schnell sehr durchsichtig. Dennoch scheinen es bei Politikern aller Fraktionen eine geheime Wette zu geben, wer es schafft das Volk am derbsten zu verarschen. Derzeit liegt unser neuer Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ganz weit vorn. Er hat sich mit der Aussage

Auch Friedrich will lieber von Mindestdatenspeicherung sprechen: „Dieser Begriff ist besser, denn bei Vorratsdatenspeicherung wird man merkwürdig angeschaut.“ (Heise)

ganz weit nach vorn katapultiert.

Ich habe noch ein paar Vorschläge für Umbenamsungen:

  • Aus Vollidiot wird intellektuelles Vorbild
  • Aus Nervenheilanstalt wird Ministerriege
  • Aus krimineller Vereinigung wird CSU
  • Aus Dorfdepp wird Minister
  • Aus Tracht Prügel wird Streicheleinheit
  • Aus Aussätziger wird angesehenes Mitglied der Gesellschaft
  • Aus qualvollem Unfalltod wird ewiges Leben

Und nun möchte ich dem intellektuellen Vorbild der Ministerriege, dem CSU-Mitglied und Minister Friedrich, eine Streicheleinheit zukommen lassen, die diesem angesehenen Mitglied der Gesellschaft ein ewiges Leben bescheren möge.

Sorry, aber es ist doch wohl völlig egal, wie ich stinkende Masse nenne. Es bleibt stinkende Masse.

6 Gedanken zu „Macht Namensänderung aus Scheisse eine Mousse au Chocolat?

      • @reizzentrum:
        Och nicht weiter, die derzeitigen Politiker, Fernsemoderatoren etc pp sind nur neben der Kappe. Aber wem erzähle ich das.

        Ich hatte hier ein etwas größere Genugtuung in BW. Leider hat es nicht ganz gereicht, die FDP ist noch im Landtag aber ich bin speziell auch stolz auf die Bruseler. von 18% auf 6,x % ist „super“.

        Immerhin 2/3 der Stimmen waren weg. Wenn das keine Genugtuung wir jemanden wir mich ist weiß ich auch nicht….

        Ich habe mich wie immer auf meinen Bogs ausgetobt… Und das kann man ja mein unheilvolles Schreiben verfolgen…

        Insgesamt hat sich aber nichts geändert wir alle „dürfen“ unsere Geld überall ausgeben außer für unsere „Bedürfnisse“und „Wünsche“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.