Was ist ein Machtwort

Wenn ich in der ARD-Börse folgendes  lese

Jetzt ist es gesprochen, das lange erwartete Machtwort der Regierung zum Atomstreit. Die deutschen Kernkraftwerke dürften, je nach Alter gestaffelt, bis zu 14 Jahre länger am Netz bleiben. Die Aktien der großen Stromversorger RWE und Eon reagieren mit Aufschlägen.

bekommt doch der Begriff „Machtwort“ eine ganz neue Bedeutung. Ich wünschte mir, meine Eltern hätten viel öfter ein Machtwort gesprochen:

  • Du bekommst eine Taschengelderhöhung
  • Wir kaufen dir das Mofa
  • Natürlich bezahlen wir dir den Führerschein
  • Bleib ruhig über Nacht weg, Du bist ja schon 14.

Ein Machtwort ist eine unabhängige Entscheidung von oben (des Machthabers) – und genau diese Unabhängigkeit sehe ich hier keineswegs. Da wird der Wirtschaft doch wieder das Geld beidhändig in den Ar.. den Aktienkurs gesteckt.

3 Gedanken zu „Was ist ein Machtwort

  1. Der Vergleich ist super!! 😀 So wie es scheint, müssen wir unser Vokabular ändern. Also wenn ich ab sofort ein Machtwort spreche, kriegt mein Untergebener eine Belohnung von mir… Schön 😀

  2. Großartige Verdrehung der Sprache… Orwell nannte das „Newspeak“ wenn ich mich nicht irre. Wir brauchen nicht mal einen übermächtig monolitihischen Staatsapparat wie in 1984 dazu, die Medien bauen sich so schon alleine ihre Memory-Holes und basteln sich ihre Scheinrealitäten freiwillig zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.