Ruhrbarone in heller Panik

Die Ruhrbarone stehen ja nicht mehr auf der Liste der von mir beobachteten Medien, aber die folgende Headline bezüglich des Dramas in Sachen Loveparade in Duisburg fiel mir dann bei Rivva doch ins Auge:

Der Zombie der Ruhrbürokraten frisst 19 Menschenleben, 342 sind verletzt

.
Allein diese Überschrift zeigt dem geneigten Leser aus welcher Richtung der Wind bläst: BILD ist der erste Gedanke, der einem durch den Kopf geht. Der eigentliche Text? Nunja, wer lesen möchte in welchen Zorn Angehörige der Toten formulieren, der darf den Text gern lesen. Ich zitiere hier nicht mal. Es ist zu flach, zu reisserisch und zu einseitig.

Die Franzosen wissen schon, warum sie den Adel abschafften: Er ist zu nicht mehr nütze.

6 Gedanken zu „Ruhrbarone in heller Panik

  1. Schon mal Irgendetwas von Betroffenheit durch räumlicher und sozialer Nähe gehört? Schon mal bei den Ruhrbaronen die vielen Diskussionen weit vor der Duisburger Loveparade zu den besonderen Problemen, Bedingungen und Gefahren einer Loveparade im Ruhrgebiet gelesen oder sich daran beteiligt? Sich schon mal die Frage gestellt, wieso die Ruhrgebietsgemeinden unbedingt jede für sich alleine so eine Veranstaltung stemmen wollten?

    Das ist das Problem, wenn man sich ein Urteil über einen Blog erlaubt, der nicht mehr auf der Liste der eigenen Beobachtung steht. Einfach mal so, wie es einem gefällt. So fällt gewöhnlich die Bildzeitung ihre Urteile.

    • Ich habe die Ruhrbarone verfolgt, bis mir die billigen Meinungsmanipulationen dort zu weit ging. Welche Aktion ich meine, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

      Die Ruhrbarone sind Boulevard geworden, Anspruch ist dort für mich nicht mehr wahrnehmbar. „Betroffenheit durch räumlicher und sozialer Nähe “ Kann man damit jegliche Entgleisung entschuldigen? In meinen Augen nicht – zumindest nicht, wenn man einen gewissen Anspruch befriedigen möchte.

  2. Ich finde, zu diesem Thema könnte auch mal etwas genauer hingeschaut werden. Geht es um die Berichterstattung ? Oder um die Sache an sich ? Ist das hier jetzt ein Blog, der über die Berichterstatter von Berichten berichtet bzw. blogt ? Wo ist Deine Position ? Wo bleibt die Auseinandersetzung mit dem Thema „LoveParade“ ? Wenn es Dich nicht interessiert, oder keine Zeit dafür bleibt, dann laß es doch einfach.

    Du machst es Dir echt n büschen einfach, und das hast Du meiner Meinung gar nicht nötig.

    Schuster, bleib bei Deinen Leisten. Die sind doch auch gut, und bleiben es auch hoffentlich.

    • Das Thema MUSS sehr dediziert betrachtet werden, da bin ich absolut bei dir. Aus eben diesem Grunde kritisiere ich die Art wie man bei den Ruhrbaronen damit umgeht. Diese Eva-Herrmann-Betroffenheit macht mich krank Das ist der gleiche Blödsinn, wie ihn Stammtischmedien nach Amokläufen durchziehen und „Killerspiele“ verbieten und Stoppschilder im Internet fordern.

      Genau DAS ist ja der Kern meiner Kritik an den Ruhrbaronen. Diese Art macht mich krank.

      Natürlich ist es grausam was da passierte. Sowas hätte von vorn herein ausgeschlossen werden müssen. Offensichtlich war das Gelände ungeeignet. Aber wer da knkret die Schuld hat und wie man mit dieser Schuld umgeht, das sollte RUHIG angegangen werden und genau diese Ruhe und der nötige Abstand fehlt bei den Ruhrbaronen komplett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.