Wechselt ZDF-Programmdirektor zu Pro Generika?

Ich berichtete, wie der Martin Sonneborn die Pharmalobby so richtig auf den aus der Reserve lockte. Diese Geschichte hat nun ein Nachspiel:

Aufregung beim ZDF: Weil „heute-show“-Mitarbeiter Martin Sonneborn in der Sendung auch die enthüllenden, in einer Interviewpause gemachten Aussagen eines Pharmalobbyisten zeigte, hat sich Programmdirektor Thomas Bellut eingeschaltet (Spiegel)

Da ist der Geschäftsführer der Pro-Generika Peter Schmidt wohl etwas angepisst. Aber warum? Von seiner eigenen Dämlichkeit?

Verdammte Kiste, wenn Journalisten nur durch kleine Tricks die wirklichen Informationen von den Gesprächspartnern erhalten, dann muss man eben diese Tricks anwenden.

Wenn der ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut ein Problem damit hat, dass Sonneborn ein bisschen getrickst hat um diese Aussagen zu bekommen, sollte sich Bellut eventuell besser um einen Platz als Pressesprecher eines Konzerns suchen und nicht das öffentlich-rechtliche Fernsehen ruhig stellen. Bei Pro Generika könnte der Platz eines Geschäftsführers frei werden.

2 Gedanken zu „Wechselt ZDF-Programmdirektor zu Pro Generika?

  1. Ich finde solche Tricks wie von Sonneborn sehr Hilfreich, den wie sonst sollte man auf die Knall harten Fakten aufmerksam werden.

    Es ist gut das diese Leute der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Auch wenn solche Misstände noch biligend von jeder Regierung akzeptiert wurden. Irgendwan ist das Fass voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.