#Vodafail mal ehrlich: „Bring dein Netz mit“

Wie vielleicht der eine oder andere weiss, verdiene ich meinen kargen Lebensunterhalt in einem Rechenzentrum. So ein Rechenzentrum ist ein komplexes, stets zu überwachendes Gebilde. Neben der Monitorwand, auf der Alarm- und Warnmeldungen sowie Statusmeldungen angezeigt werden, wird zusätzlich bei etwaigen Alarmen eine SMS an die diensthabenden Techniker des Notdienstes verschickt.

Da ich diese Woche zu dem erlauchten Kreis der Notdienstler gehöre, wunderte ich mir sehr dass mir mein Mobiltelefon eine SMS sandte:“Ein Anruf in Abwesenheit – Sprachmitteilung vorhanden“. Häääääääääääää? Ich habe das Telefon IMMER am Mann – wenn ich schlafe liegt es quasi neben meinem Kopfkissen. Wieso „In Abwesenheit“?

Eine Kontrolle mit Kollegen ergab: Vodafon ist ein kompletter Vodafail. Totalausfall sämtlicher Mobiltelefone. Mein privates Hansenet-Mobilteil strahlte mich an:“Ich habe Empfang“. Anruf bei Vodafon um zu erfragen, was da denn los wäre ergibt: Ja, da werden Wartungsarbeiten durchgeführt. In Hamburg sind diverse Stationen im Störstatus.

Na bravo Vodafon. Eure Werbeaussage „Bring dein Netz mit“ scheint zu stimmen, denn auf EURES kann man sich ja – Mittags in Hamburg – nicht verlassen. Gut, dass ich Hansenet als Alternative habe.

Ich überlege gerade, ob ich mal Arbeiten im RZ anleiern soll, so schön zur Mittagszeit. Meinen Kunden wird das ja egal sein. Am besten sollte man auch mal den Vodafon-Server esistdeinezeit in der Mittagszeit abstellen. Warum müssen unsere Techniker immer Nachts von 00:00 bis 06:00 Wartungsfenster vereinbaren? Da können wir ja die teure Nachtarbeit auch sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.