Gründet ein Fussballverein eine Fussball-Unterabteilung?

Wenn ein Fussballverein eine Unterabteilung für Fussball gründet, muss man es wohl so interpretieren, dass eher Bodenturnen, Handball und Rugby den Verein majorieren, als eben der Fussball.

Was soll/muss/kann man von der Sozialdemokratischen Partei Deutschland halten, die es für nötig hält eine Arbeitsgemeinschaft „Sozialdemokraten in der SPD“ zu gründen? Sind Sozialdemokraten dort eine aussterbende Spezies? Scheint so..

Laut Spiegel scheinen sich die Sozis innerhalb der SPD ja wie ein Krebsgeschwür auszubreiten:

Noch vor den Sommerferien werde in München eine bayerische Landesgruppe gegründet, erklärt Mitinitiator Michael Buckup.  Binnen drei Monaten seien Gründungsversammlungen für neue Landesgruppen in Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Hamburg und Berlin geplant

Na, wenn der Müntefering das man durchgehen lässt. Wo kommen wir denn da hin?

Ein Gedanke zu „Gründet ein Fussballverein eine Fussball-Unterabteilung?

  1. Der Münte findet das sicher nicht gut. Wo kommen wir denn da hin, wenn in der Partei („Die Partei, die Partei, die hat immer recht“) auf einmal Leute versuchen, den Parteinamen zum Programm zu machen. Das ist ja eine glatt Unverschämtheit. Aber… vielleicht hilft es ja, den alten Schrott so los zu werden. Von der Basis angefangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.