Was erwartest Du eigentlich von Galileo?

…fragte mich meine Prinzessin eben, als ich etwas unwirsch auf den Beitrag „Wie kann ich die Akkuleistung meines Handys optimieren?“ reagierte.

Was war geschehen? Der Beitrag berichtete über:

  • Telefon nicht zu heiss/zu kalt halten (Keine Heizung/Kühlschrank)
  • Handy nicht zu lange am Ladegerät hängen lassen (macht bei modernen Ladesteuerungen nichts mehr)
  • Telefon nicht zu dicht am Monitor liegen lassen
  • Nicht zu viel Daddeln
  • Ein Lichtblick war der Hinweis UMTS (Dualmodus) abzuschalten und – bei „Normalbetrieb“ nur GSM aktiviert zu lassen

Warum wurde nicht darauf hingewiesen, dass man (ja, Frau auch …) durch Deaktivieren von WLAN und Blauzahn (Bluetooth) ebenfalls massiv die Akkulaufzeit erhöhen kann? Warum wurde nicht darauf hingewiesen, dass auch das schnelle Aktivieren des Stromsparmodus (Hintergrundbeleuchtung aus) deutlich die Akkulaufzeit erhöht?

Ja, aber was erwarte ich eigentlich von Galileo? Dammich, ich erwarte das, was diese Sendung suggeriert zu bieten: Gut recherchierte Themen, die dem Zuschauer bestmögliche Tipps geben. Jetzt hat meine kleine Tochter die Regie über die Fernbedienung und ich werde von Britney Spears und ihrem „Womanizer“ gequält. Aber besser als Galileo. Traurig, oder?

3 Gedanken zu „Was erwartest Du eigentlich von Galileo?

  1. @C.J.:

    Das liegt an der Abstrahlung des Monitors, diese ist tatsächlich messbar und stört (interferiert) mit dem Signal der Telefonie. Der Effekt ist vorhanden, aber nicht so massgeblich wie andere. DAS ist ja der Grund warum ich so genervt von dem Beitrag war: Galileo eben: Pseudowissenschaftlich. solange man nicht weiss worum es geht, staunt man. Wenn man das Thema allerdings ein wenig auf der Pfanne hat, schüttelt man nur mit dem Kopf 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.