Wird im Innenministerium gesoffen?

oder gar gekifft oder noch schlimmeres? Anders kann ich mir die Aussage:

Die Bundesregierung hat die Einführung so genannter „Nackt-Scanner“ in Deutschland ausgeschlossen. Eine Sprecherin von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte am Freitag in Berlin: „Da kann ich Ihnen mit aller Klarheit sagen, dass wir diesen Unfug nicht mitmachen.“ (Quelle FAZ)

nicht erklären. DIESER Unfug wird nicht mitgemacht, aber sonst so ungefähr jeder Unfug, der in der Lage ist, die Überwachung der Bürger – koste es was es wolle – zu intensivieren. Oder liegt es daran, dass selbst die Bischofskonferenz sich gegen den Nacktscanner ausgesprochen hat und befürchtet wird, eine weitere öffentliche Duskussion könnte dazu führen, dass auch der andere Unfug des Innenministerium in die Diskussion einfliesst?Sollte DIES der Hintergrund sein, so wird natürlich mit klarem Kopf gearbeitet und mein Alkoholverdacht hat sich erledigt.

2 Gedanken zu „Wird im Innenministerium gesoffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.