Links/Rechts – Deppen auf allen Seiten

Die Lage in Hamburg am heutigen 12.09.2015 war grundsätzlich geklärt:

  • Ein Aufmarsch der selbsternannten Patrioten wurde höchstrichterlich vom Bundesverfassungsgericht als nichtig erklärt. Hier blieb es Aufgabe der Staatsmacht diese Entscheidung durchzusetzen.
  • Am Hauptbahnhof demonstrieren junge Leute mit Lautsprecherwagen und Transparenten
  • Am Rathausplatz findet die Veranstaltung „Hamburg bekennt Farbe“ statt

Am Hamburger Rathausplatz versammelten sich Tausende von Hamburgern um ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Solidarität zu setzen. Bemerkenswert war hier, dass auch sehr viele ältere Mitbürger an der Veranstaltung teilnahmen und „Flagge“ zeigten. Dies macht mir Mut, denn bislang waren es vor allem junge Menschen die für die Rechte der Schwachen auf die Straße gingen. Vielleicht mag es daran liegen, dass die „typischen“ Demos oftmals in Gewalt ausarten.

Während die Veranstaltung am Rathausplatz sehr ruhig ablief, gab es am Hauptbahnhof – nachdem es dort auch zuerst sehr ruhig war – Randale. Es war nur ein äußerst geringer Teil der Demonstranten vor Ort, der wieder einmal bewies, dass es auf beiden Seiten gewaltbereite Deppen gibt. Aber dieser kleine Teil zieht die gesamte  Bewegung gegen Rechts in Misskredit. Sie sind letztendlich Mitschuld daran, dass sich viele Menschen nicht mehr auf Demonstrationen beteiligen, um nicht Opfer der Gewaltexzesse zu werden. Danke für nichts ihr Deppen!

Um Menschenleben zu schützen wurde die Polizei anscheinend genötigt den Zugverkehr komplett einstellen zu lassen. Zu den Vorgängen gibt es ein sehr interessantes Video:

Ja, schaut nur hin. Es sind Linke, die in dem Gleisbett stehen und sich und ihre „Kumpels“ mit Schotter versorgen. Als Ergebnis stehen die friedlichen Teilnehmer der unterschiedlichen Veranstaltungen auf der Strasse und werden ihrer Mobilität mittels ÖPNV beraubt. Am Ende werden die Medien berichten: Es waren die Linken, die Schuld sind. Und wisst ihr was: Ihr seid Schuld an dieser Berichterstattung. Weil ihr Hohlköpfe seid, die anscheinend auch ihre Schuhe nur mit Klettverschluss schließen können.

Wenn die Demo/der Aufmarsch der Rechten verboten ist, soll sich die Polizei doch um das Problem kümmern. Bleibt auf Distanz, lasst die Braunen ihr Ahuu rufen und freut euch wenn die Hundertschaften sich vor euch stellen MÜSSEN. Und es wären die Braunen gewesen, die in den Medien als die Auslöser der Gewalt genannt worden wären. Hamburg ist nicht Heidenau. Wenn die Polizei die Braunen hätte laufen lassen, so wäre es am Montag im Rathaus und dem Polizeipräsidium zu unschönen Gesprächen gekommen. Nun heißt es nur wieder: Die linken Deppen. Und ihr habt selbst Schuld, weil ihr nicht weit genug denkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.