Wichtiger Hinweis für Bundesbürger: Al Jazeera einschalten

Typischerweise wurde einem (remember cold-war?) beigebracht bei einem Sirenenalarm sofort das Radio oder den Fernseher anzuschalten um dort weitere Informationen zu erhalten.

So erinnere ich mich an den grossen Stromausfall in Hamburg im Jahre 2006, der durch eine Windhose verursacht wurde. Ich schaltete mein Batterieradio ein, suchte den Hamburger „Staatsender“ NDR und bekam: Tanzmusik-Wortbeitrag-Tanzmusik etc. pp. Erst nach Umschwenken auf einen werbefinanzierten Privatsender wurde ich dann darüber informiert was denn los ist und warum der Strom seit mehr als 30 Minuten weg war.

Über die Aufstände in Tunesien, Ägypten und auch in anderen Teilen der Welt wird man am besten bei Al Jazeera informiert. Heute morgen gibt es ein Thema, dass wohl viele Deutsche interessiert: Was ist denn nun genau los in Japan? ARD? ZDF? Hahaha. Wirklich informiert wird man bei …. Genau: Al Jazeera

Naja, wir wollen nicht so hart mit unseren GEZ-Sendern sein. Wenigstens haben Sie gestern Live übertragen wie ein mutmasslicher Betrüger mit höchsten militärischen Ehren verabschiedet wurde. Das sind doch die wirklich wichtigen Themen. Scheiss auf Bürgerkrieg und Naturkatastrophe.

Und dann wundert man sich, dass der Bürger politisch nicht interessiert ist – wenn ihm auch vom Staatsfernsehen beigebracht wird, dass Smalltalk und Boulevard wichtiger ist als Politik und Weltgeschehen.

10 Gedanken zu „Wichtiger Hinweis für Bundesbürger: Al Jazeera einschalten

  1. Also hier in Harburg hat keine einzige Sirene auch nur einen Laut von sich gegeben, hat es damals zum Erdbeben in Kobe (6.434 Menschen starben) auch nicht gegeben.

    Dein ARD/ZDF-Bashing für diese wirkliche Tragödie zu verwenden empfinde ich als etwas abstossend.

    Und was soll der Aufruf an die Bundesbürger, Al Jazeera anzusehen ? So ein Blog kann schon manchmal dafür sorgen, den Bodenkontakt zu verlieren, gell ?

    • Ich finde es interessant, das es von meinen zwangseingetriebenen Gebühren kaum noch wirklich informative Informationen gibt.

      Was ist mit meinem Beispiel als in im Süden Hamburgs über Stunden keinen Strom gab? NDR hat NICHT berichtet – Radio Hamburg hat alle 5 Minuten eine Durchsage gemacht, warum es eben in Harburg keine Stromversorgung gab.

      Es geht nicht um Sirenen oder nicht – es geht darum wann, welche Sender in der Lage und vor allem WILLEENS sind die Menschen zu informieren. Und an genau der Stelle versagen – in meinen Augen – die öffentlich-rechtlichen weitgehend. Es gibt ein paar(!) Formate, die ich wirklich bei ARD oder ZDF schätze, aber wirklich informativ sind eher andere Sender.

      Wer heute Morgen – so beim sichten der RSS-Feeds mitbekam dass in Japan ein schweres Erdbeben wütete und sich informieren wollte bekam bitte WO Informationen? Beim ARD Frühstücksfernsehen? Eben nicht – zumindest, als ich dort reinschaute. Aber bei Al Jazeera bekam ich diese Informationen sofort.

      Und wieso verliere ich den Bodenkontakt, weil ich ausspreche was ich beobachte? Arbeitest Du bei ARD oder ZDF und fühlst doch getroffen?

      Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, das es hier subjektiv zugeht.

      • Naja, Bodenkontakt war jetzt nicht ganz fair. Aber was erwartest Du von ARD und ZDF ? Nein ich arbeite da nicht, will die auch nicht verteidigen, auf Phönix wurde/wird aber sehr gut und zeitnah berichtet. Mittlerweile auch auf ZDF und ARD.

        Mir ging der Vergleich mit dem Guttenberg auf die Milz, auch wenn Du da Recht hast. Ich denke, man hätte die aktuelle Tragödie in Japan in Deinem Blog etwas neutraler gestalten können.

        Bleib bei Deiner Subjektivität 🙂

      • Mist, mein Edit wurde gekickt!

        Also, Nachtrag: Muß denn wirklich alles und jedes in Echtzeit ins Wohnzimmer übertragen werden ? Das war doch früher (KOBE) auch nicht der Fall, und da hat niemand einen Aufschrei gewagt. Oder ?

        • Darüber denkst Du anders, wenn Du vor Ort Menschen kennst, oder auch nur ein Bekannter dort unten Familienangehörige hat.

          (Wobei mir gerade jetzt auffällt, wo man eigentlich überall Familienmitglieder und Bekannte hat ….)

          • Ja, da stimme ich Dir 100% zu. Aber kann ich ARD und ZDF jetzt vorwerfen, das Sie meinen persönlichen Interessen nicht folgen ? OK, ausser das kassieren der Gebühr ?

            Das haben Sie doch noch nie, und sie werden es wohl auch in Zukunft nicht.

            Wie gesagt, ich empfand die Themenvermischung nicht so gut.

  2. @reizzentrum:
    Ich hatte gleich NHK World eingeschaltet. Leider haben die inzwischen ihren englischen Cast eingestellt. Mein Japanisch reicht für eine Newssendung leider nicht. Die deutsche Presse verlässt sich IMHO ein bisschen zu sehr auf CNN.

    Und nun gehe ich mal nach einem anderen englischsprachigen suchen. Diverse japanische große Zeitungen werden zumindest einen Newsflash anbieten.

  3. Vollkommene Zustimmung, wenn ich die „neusten Nachrichten“ auf ARD/ZDF sehe, dann stand es schon vor 3h im Internet, Twitter oder Aljazeera hat darüber berichtet, entweder live oder in einem ihrer zahlreichen Blogs. Die ARD bekleckert sich nicht gerade mit Ruhm in ihrer aktuellen Berichterstattung, für einen staatlich finanzierten Sender, der eig. rund um die Uhr einen „Brennpunkt“ senden könnte, kein wirklich gutes Auftreten.
    PS: Der Vergleich mit der Verabschiedung von Guttenberg hinkt, auch wenn er ein Betrüger ist, der große Zapfenstreich zu Ehren seines Abganges hat er trotzdem verdient. So etwas kann man ihm nicht absprechen, auch wenn das viele gern gesehen hätten. Fraglich ist allerdings, ob man das so groß und breit im Fernsehen übertragen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.