Statische, dynamische Feiertage und Kommerz #Halloween

Wenn mich jemand fragt wann Heiligabend ist, so antworte ich: 24.12 – jede Jahr. Bei der Frage nach Sylvester sind sich alle einig und antworten 31.12. .

Nur bei Halloween spielt die deutsche (Schank)Wirtschaft Wünsch-Dir-Was. 2008 wurde in einer Harburger Kneipe Helloween am 01.11. gefeiert. Auf meine Frage, was denn dieser Schwachsinn solle, kam die rotzfreche Antwort“ Am Samstag kommen mehr Gäste als am Freitag“. Dieses Jahr stelle ich nun erschüttert folgenden Eintrag im Web-Kalender meines Stamm-Pubs fest:

Sat, 30.10. 21:30 Halloween Party 2010

Soll ich nun weinen oder was? Helloween am 30.10? Und Heiligabend feiern wir am 01.08, weil da das Wetter besser ist?

Leute, ihr geht mir mit eurer Kommerzscheisse so langsam richtig auf die Eier! Ja auch Du, die Du mich „väterlichen Freund“ nennst. Sowas geht GAR NICHT! Das ist böse – aber sowas von!

2 Gedanken zu „Statische, dynamische Feiertage und Kommerz #Halloween

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.