[Update] XING: Spam, Softwareproblem oder Betrug?

Da bekomme ich doch eben von der XING AG eine Mail mit dem Inhalt:

Ihre Premium-Mitgliedschaft bei XING läuft am 30.06.2010 aus. Sie werden dann automatisch auf die kostenlose Mitgliedschaft heruntergestuft.

Oha! Kostenlos bedeutet weniger Funktionen, also mal schnell den Link aufgerufen um das Premiumpaket zu verlängern. Aber was sehen meine treuen Augen da auf der Status/Bestellseite?

Aktueller Status

Mitgliedschaft:Premium-Mitglied

Zeitraum: Ihre Mitgliedschaft wird am 01.07.2010 verlängert

Häää? Was denn nun, automatisch verlängert oder Rückfall in den Lower-Quality-Level?

Die Lösung ist so banal wie perfide, denn auf eben dieser Webseite wird dem User angeboten, die Laufzeit zu verlängern und zwar auf eine Zwei-Jahres-Mitgliedschaft (Kleingedrucktes: verlängert sich automatisch jeweils nach Ablauf um den gewählten Zeitraum).

Was für hinterhältige Gierlappen hat XING sich denn da für sein Produktmarketing/Vertrieb eingekauft, die mit solchen unterirdischen Methoden arbeiten müssen.

Wie ist eigentlich der Straftatbestand BETRUG definiert?

im strafrechtlichen Sinn ein Vermögensdelikt, bei dem der Täter in rechtswidriger Bereicherungsabsicht das Opfer durch Vorspiegelung oder Unterdrückung von Tatsachen gezielt so irreführt, dass es sich selbst oder einen Dritten am Vermögen schädigt, d.h. materiellen Schaden zufügt. (Wikipedia)

Ich möchte der XING AG keineswegs unterstellen, dass diese mir zugesandte Mail den Tatbestand des Betruges darstellt, allerdings bin ich der Meinung, dass das Ziel der Mail ist, die Liquidität der Firma XING dadurch zu erhöhen, dass ich einen längerfristigen Vertrag abschliesse wodurch wiederum meine Liquidität über Maßen abgeschöpft wird. Auch ein gewährter Rabatt ändert nichts an der Tatsache, dass ich durch die Aussage „automatisch auf die kostenlose Mitgliedschaft heruntergestuft“ irregeführt werde.

Oder irre ich? Auf alle Fälle würde ICH solche Arten des Vertriebs niemals anwenden, ein Chef der dies verlangen würde könnte mir ebenso meine Kündigung hinhalten.

[Update]

Gerade bekomme ich eine Mail von XING:

Liebes Mitglied ….,
leider hat sich gestern bei uns der Fehlerteufel eingeschlichen. Dadurch haben Sie fälschlicherweise eine E-Mail bezüglich des Auslaufens Ihrer XING Premium-Mitgliedschaft erhalten. Bitte ignorieren Sie die betreffende E-Mail.

Ach, scheint das da nicht nur ich aktiv wurde. Die rudern aber schnell zurück. 1:16 haben die benötigt um die „Gar nichts los“-Mail hinterher zu schicken. Das ist nicht schlecht für ein Unternehmen dieser Grösse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.