Warum sich der Vizekanzler auf den Ausgang der NRW-Wahl freut

Ihr glaubt nicht, dass unser Spassguido sich freut? Doch tut er, denn bald wird ihm der Knebel abgenommen und er darf wieder live und frei  von römischer Dekadenz reden.

Via FLICKR - Copyright by davco9200

Oder ist euch nicht aufgefallen, dass unser Aussenminister die letzten Tage sehr ruhig war? Der schickte doch lieber seine blonde Silvana Koch-Mehrin an die Medienfront – dumm nur, dass sie den Mund aufmachte …. Naja, kann halt nicht alles Spitze sein, ist halt FDP.

Ich schätze mal, dass wir heute Abend trotz erdrutschartiger Einbrüche in Sachen Wählerstimmen einen Guido sehen werden, der dem Volke vollmundig sagt, warum

  • das kein Debakel ist
  • andere Schuld haben
  • die Steuern gesenkt werden müssen
  • die FDP die Partei der wahren Retter ist

3 Gedanken zu „Warum sich der Vizekanzler auf den Ausgang der NRW-Wahl freut

  1. das glaub ich nicht.
    der deal der auf dem letzten parteitag der liberalen ausgehandelt wurde geht in etwa so : westerwelle darf weiterhin partei- und fraktionsvorsitzender bleiben wird sich aber seiner rolle als außenminister und vizekanzler gemäßer verhalten also fürbass nicht mehr den lautsprecher geben.

    wenn er nicht brav ist war’s das als parteivorsitzender und dies wäre der anfang von guidos ende. so kolportieren es die gewöhnlich gut informierten buschtrommeln.

    guido wird sicherlich aus der deckung kommen nach der nrw wahl, aber er wird versuchen sich innenpolitisch nicht mehr den mund zu verbrennen.

  2. Pingback: Reizzentrum - Die Misere mit den Miesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.