Dafür hat der Mensch typischerweise zwei Augen

Der alte Spruch „ein lachendes und ein weinendes Auge“ trifft heute (wohl nicht nur) für mich zu. Auf der einen Seite freue ich mich über den wirklichen Erfolg der Piraten. In Hamburg (bis jetzt) 2,6% – bundesweit 2%. Das ist eigentlich ein wirklicher Grund zum feiern. Sekt für die Frauen, Chappi für die Hunde. Auch wenn bei Twitter gerade die erste Stimme erklärt:

„Ein gutes Ergebnis für die Piraten hat Schwarz-Gelb ja eigentlich nur geholfen, das muss man eigentlich auch mal bedenken.“

Ja, das mag stimmen. Bundesweit 2% der Stimmen NICHT gegen die Tigerente Schwarz-Geldb. Die Analyse der Rekrutierung der Stimmen wird da Klarheit schaffen. Die derzeitige Stimmverteilung hätte als Alternative auch keine weitere Legislationsperiode Schwarz-Rot geschaffen.

Mein weinendes Auge gehört Schwarz-Geldb. Es ist ein weiterer Abbau der Bürgerrechte zu erwarten. Weitere Differenzierung zwischen und Reich. Weitere Aufweichung des Arbeitnehmerschutzes. Alles in allem, eine grosse Gefahr für die grosse Masse der Bevölkerung. Wäre ich gläubig, würde ich an dieser Stelle für uns wohl beten.

ABER…. Ich alter Trotzkopf sage mir: Jetzt erst recht. Ich werde meine Freizeit neu sortieren und mehr Zeit für politische Aktivitäten freimachen. Meine Prinzessin und ich haben einen Plan!

2 Gedanken zu „Dafür hat der Mensch typischerweise zwei Augen

  1. Wer sagt Piraten Wähler hätten schwarz gelb geholfen soll einfach sterben!

    Aber es zeigt sehr gut das grüne und spd auch nicht besser gewesen wären!

    Und diese komische Frau an der spitze der cdu ist ganz sicher nicht meine Kanzlerin,und ich habe sie auch in keinster Form gewählt!

    Schade das die meisten deutschen das deutsche Grundgesetz nicht mehr haben wollen!

    Ich erkenne eine cdu/csu fdp Regierung nicht als Demokratisch gewählt an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.