Es guttenbergt in der Bloglandschaft

Ich finde es ja perfide, wenn Inhalte stumpf geklaut werden. Einer, der seine Blogs gern mit „fremden Inhalten“ befüllt ist Bjoern Habegger mit seinen diversen Webseiten.

Bereits im Juli 2010 hatte ich mit ihm einen Disput, der darauf beruhte, dass Habegger in seinem „Bullshitblog“ Inhalte aus verschiedenen Blog (Spiegelfechter, Lawblog, Reizzentrum und vielen anderen) in einer Form in sein CMS integrierte, dass es so aussah, als wäre der externe Blogautor auch für das Blog des Herrn Habegger tätig.

Gerade musste ich Herrn Habegger telefonisch erklären, wie ich sein persönliches Verhalten einschätze. Wer sich einmal den Spass macht durch das Blog durchzublättern, stellt fest, dass des öfteren als Autor nicht „Admin“ genannt ist, sondern zum Beispiel „Ralf Schwarz“. Dies heisst dann, dass der „Anreiztext“ direkt aus dem entfernten Blog genommen ist und auf den Werbeblogger verlinkt. Autor: „Svenn Henning“ geht auf „Sven bloggt“ und PaulinePauline auf eben dieselbe.

Ich habe nichts dagegen zitiert zu werden. Auch grössere Textteile dürfen übernommen werden. Mache ich ja teilweise auch. Was ich aber so gar nicht ab kann und wo mein Hals schwillt ist, wenn es so dargestellt wird, als wenn ich woanders als Autor auftrete.

BTW: In seinem Blog www.schlechter-service-nervt.de übt Habegger die gleiche Disziplin. Wenn ich dort nach dem Autor „Reizzentrum“ suche, erscheinen auch schön brav alle von mir in MEINEM Blog veröffentlichten und von Habegger angereizten Artikel:

Ich hab mal als Beweissicherung eine Bildschirmkopie erstellt.

Aber dank Guttenberg ist das sicherlich auch mittlerweile als legitim anzusehen und ich bin nächstens bei der BILD der „Verlierer des Tages“ weil ich meine Inhalte nicht schütze und/oder monetarisiere und immer noch immer an den Menschen glaube, der anständig ist.

3 Gedanken zu „Es guttenbergt in der Bloglandschaft

    • Sehr geehrter Herr Habegger, ich habe weder gemeinsam mit Ihnen Schweine gehütet noch im Bett gefrühstückt. Auch wenn ich für gewöhnlich sehr freigiebig mit dem „Du“ agiere, würde bei es begrüßen mit Ihnen weiterhin im Distanz fördernden „Sie“ zu verbleiben.

      Dankeschön.

      PS: Sie tun mir keinen Gefallen meine Texte ohne irgendwelche Wertschöpfung ihrerseits in ihrem Blog anzureizen.

  1. @Bjoern Habegger: Das ich nicht lache! Was Sie auf ihren Blogs betreiben ist grenzt doch sehr an Contentklau. Reißen Texte an und verlinken dann fremd auf einen anderen Blog nur um mehr Besucher auf Ihre Seite zu locken. Kommen Sie sich nicht schlecht vor? Ich würde mir eher eigene Gedanken machen und diese auch veröffentlichen, als Artikel „anzureizen“,..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.