BP lernt: GAS macht keine Ölflecken

Deutschlands zweitgrößter Energieversorger RWE und der britische Konzern BP wollen in den nächsten Jahren Milliarden in die Gasförderung in Ägypten investieren. Die beiden Unternehmen teilten mit, sie hätten Konzessionen erhalten, um zwei Gasfelder im Mittelmeer vor der Küste des nordafrikanischen Staates auszubeuten.

schreibt die Tagesschau. Ich frage mich ja, ob BP am Ende des Debakels am Golf von Mexiko noch genügend Geld hat. Aber Gas hat – im Vergleich zu Erdöl – zwei deutliche Vorteile: Es ist unsichtbar und es lässt sich leichter Abfackeln, im worst-case vernichtet man auch gleich jegliche Beweise für technische Schlamperei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.