Deutsches Kabarett ist immer noch das beste

Wer die Stand-Ups der deutschen Politik in der aktuellen Wahlberichterstattung anschaut, der fragt sich echt warum wir in Deutschland Kabarett finanzieren.

Da stellt sich ein Sigmar Gabriel hin und erklärt: „Die Trendwende ist geschafft“ – zu einem Zeitpunkt in dem die SPD einen Verlust von 2,7% einfährt.

Jetzt, in diesem Moment fetzen sich die Generalsekretäre der „grossen“ Parteien im ZDF wie die Kesselflicker. Ob denen schon jemand gesagt hat, dass der Wahlkampf beendet ist? Menschen, die aussehen wie Erwachsene und innerhalb ihrer jeweiligen Parteien passable Ämter inne haben benehmen sich auf eine Art und Weise, das ihnen im Kindergarten nach Einzelgesprächen eine Verhaltensauffälligkeit attestiert werden würden.

Was zum Henker haben wir Deutschen verbrochen, dass solche Klappstühle innerhalb unserer Parteien etwas zu sagen haben. Alle in einen Sack und mit dem Knüppel oben drauf. Man haut nie vorbei. Am heftigsten daneben scheint mit derzeit dieser Hilfsflicken der FDP  Christian Lindner. Da scheint mir sein Namensvetter Patrick deutlich kompetenter zu sein.

Ein Gedanke zu „Deutsches Kabarett ist immer noch das beste

  1. „Alle in einen Sack und mit dem Knüppel oben drauf. Man haut nie vorbei. “

    Leider all‘ zu wahr. Genauso leider haben CDU, SPD immer noch jeweils mehr als 30% bekommen. Also 2/3 der zur Wahlurne gehenden unterstützen diese beiden „Volksparteien“. Interssant zu wissen was die 41 oder so Prozent Nichtwähler darüber dächten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.