Heute ist Westerwelle Tag. Showstar oder Politiker?

Zumindest so irgendwie. Kaum rauscht hier die Meldung durch, dass Westerwelle so unbeliebt ist wie noch nie ein Aussenminister vor ihm, flattert mir folgendes aus dem Spiegel über den Monitor:

Westerwelle erfindet sich schon wieder neu

und

Westerwelle sieht sich als Opfer eine Kampagne, fühlt sich unter Dauerbeobachtung mancher Medien. Nicht vorsichtiger sei er geworden, heißt es abwiegelnd in der FDP-Führung. Aber er überlege schon im Voraus, welche Wirkungen er mit welchen Handlungen bei den Medien auslösen könnte.

Die obige Aussage muss man sich einmal so ganz in ruhe durch den Kopf gehen lassen um sie wirken zu lassen, bevor man interpretiert.

Das Ergebnis vorweg: Der Mann ist untragbar!

Warum ist das so? Ein Mensch – egal in welchem Amt – der jedwede Tat allein von der Wirkung auf die Medien abhängig macht, legt keinen Wert auf Taten die Sinn haben und wirksam sind – er legt nur Wert auf den Anschein. Unsere Politiker sollen zum Wohl des Volkes und der Bundesrepublik agieren und nicht zum „eigenen Ansehen in den Medien“. Showstars sind abhängig von den Medien – denn sie werden nur nebensächlich an den Taten gemessen. Die Show ist ihr Geschäft. Wollen wir aber Politiker, die nur eine Show abziehen? Nein, wir wollen Politiker die das Richtige tun. Schelte der Medien gehört da manchmal zu. Man wird es nie jeder Wählerguppierung recht machen können. Immer werden ein paar Menschen mit einer Entscheidung nicht einverstanden sein.

Herr Westerwelle – in ganz einfachen Worten: Sie haben die Medien am Arsch weil Sie von Morgens bis Abends nahezu ausschliesslich Scheisse bauen. Denken Sie nicht an die Medien nicht an ihren Geldbeutel und nicht an ihre Freunde, denken Sie an die Menschen in der Bundesrepublik (und zwar an ALLE und nicht nur die, von denen sie sich bezahlen lassen). Dann wird auch alles wieder gut – versprochen!

Ein potentieller Wähler – der sich im Moment aber GAR nicht vorstellen kann ausgerechnet die FDP zu wählen. Da sogar noch eher die CDU. Und DAS will etwas heissen.

4 Gedanken zu „Heute ist Westerwelle Tag. Showstar oder Politiker?

  1. Ich stelle mir gerade einen Guido gerade als griechischen
    Finanzminister vor, der seinen Landsmännern gerade zu erklären hat, das ab jetzt die „saure Gurken Zeit“ beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.