Jährlicher Verlust durch Steuerhinterziehung: 100 Milliarden Euro

Da von unserem Vizekanzler auf den „Schmarotzern“ rumgehackt, welche durch die Arbeitsmarktpolitik von Hartz-IV abhängig sind, gegen die wahren asozialen Menschen in diesem Lande wird nicht vorgegangen:

Mehr als 100 Milliarden Euro verliere Deutschland durch Steuerhinterziehung und Steuerbetrug

schreibt OPEN-REPORT über einen OECD-Report, der gestern in Dubai veröffentlicht werden sollte, den ich aber leider noch nirgendwo online gefunden habe. Allerorts wird aus dem Bericht nur zitiert, dass Deutschland seine Versprechen in Sachen Entwicklungshilfe nicht einhält.

Die Frage die sich mir stellt ist: Irrt Open-Report was die Menge der durch Steuerbetrug verlorenen Einnahmen angeht, oder wird diese Information bewusst nicht verbreitet? Seltsam ist das schon.

3 Gedanken zu „Jährlicher Verlust durch Steuerhinterziehung: 100 Milliarden Euro

  1. Wie groß ist denn der jährlich Verlust duch Schlampereien in der Bürokratie? 100 Mrd wurden doch „mal eben“ in der HRE versenkt. Wessen Geld ist das denn? also wenn 100 Mrd hinterzogen werden dann ist das doch ausgeglichen….

  2. Da hast Du wohl recht, aber die hinterzogenen 100 Mrd konnten so zumindest nicht in der HRE „versenkt“ werden…. Ich wundere mich wirklch stark, wie die Prioritäten gesetzt sind. Bankrotte Firmen werdne „gerettet“ und gut laufende zugrunde gerichtet. Da ist eine Logik, die wohl nur Politikern einsichtig ist. Am der Schaffung von Arbeitsplätzen sind die Politiker „natürlich“ immer beteiligt, sei es durch neue Bürokratieschichten oder indem sie die „richtigen Rahmenbedingungen “ geschaffen haben. Diese Rahmenbedingungen sind etwa „denkwürdit“ aber sei es drum. Wenn es um Arbeitsplatzabbau wird jede Mitschuld weit von sich gewiesen, offentsichtliche können die Rahmenbedingungen nur Arbeitsplätze schaffen. Nur kann ich bei 4 Millonen „Offiziellen“ und was weiß ich wievielen in „Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
    “ nur erkennen, daß die Rahmenbedingungen wohl ziemlich bescheiden sind….

    Aber ist klar wir haben Kartelle für Arbeitsplätze mit wenig überraschenden Resultaten. Wenn Du magst kannst Du ja mal in die aktuelle Geo schauen und dann sehen wie „Sozialhilfe“ sich Ihre Nachfrager schafft….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.