Die Deutschen sind dämlich – oder auch nicht?

Allerdings glaubt nur ein Viertel der Menschen, dass ein zentrales Wahlversprechen von CDU, CSU und FDP eingehalten wird. Einer Umfrage zufolge gehen 71 Prozent der Deutschen davon aus, dass es keine Steuerentlastungen geben wird.

schreibt die Welt. Wenn ich das auf das realistische Wahlergebnis umlege (Koalition aus CDU & FDP erhält 34,27% der Stimmen aller Wahlberechtigten) bleibt immer noch eine garantierte Restmenge von Wählern, die auf alle Fälle eine Partei gewählt hat, die eine Partei gewählt haben der sie nicht trauen. Warum tut man sowas?

Was will mir der deutsche Wähler mit diesen verwirrenden Informationen sagen? Einmal weiss er, dass die Parteien lügen, andererseits wählt er sie doch? Seltsames Land, dieses Deutschland.

4 Gedanken zu „Die Deutschen sind dämlich – oder auch nicht?

  1. Wenn es ans Eingemachte ginge wären Steueentlastungen kein Problem. Dafür müsst man nur die unsinnigen Subventionen streichen und käme auf einen Haushaltsüberschuss. Aber das Geschrei höre ich jetzt schon wenn der oben aufgeführte Kaninnchenzüchter Verein auf einmal keine wie auch immer geartete Zuschüsse bekommt.

    Was dort an Geld verschwendet wird hat mehr als eine schlechte wirkung, es zementiert unwirtschaftliches Wirtschaften und führt dennoch in Agonie. Bestes Beispiel dazu der unsägliche Kohlepfennig der wohl inzwischen mehr als ein Kohle Euro sein dürfte.

    Subventionen weg und eine breitere Steuerbasis mit geringeren Sätzen wäre kein Thema. Nur Gutmenschen sähen dabei etwas alt aus. Ihr Geschrei würde nämlich nur im Winde verwehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.