Sonntag ist Tatort-Tag

Nachdem meine Prinzessin und ich letzte Gedanken zur Wahl ausgetauscht und verbloggt hatten, war es soweit: Wir haben es getan: Wir haben gewählt (leider ohne den Papagei). Nun wird ein lecker Frühstück bereitet und ich stelle fest:

Noch nie war ich auf den Wahlausgang so gespannt

Nun gilt es die Füsse still zu halten. Beim Erwerb der Frühstücksbrötchen habe ich ebenfalls ein Desperados erworben, welches ich um 18:xx öffnen und leeren werde. Entweder um zu feiern, oder um den Frust zu ersäufen.

Leider habe ich die von mir bevorzugte Partei eher suboptimal aktiv unterstützen können, so dass ich mich auf deren Wahlparty in Hamburg deplatziert vorkommen würde. Dort sollen diejenigen verdient feiern, die die letzen Wochen so tapfer und fleissig ihre Freizeit für eben diese Partei geopfert haben. Diesen Personen zolle ich hiermit – völlig unabhängig vom Wahlergebnis – meinen höchsten Respekt.

Ich frage mich, ob die Frau von der Leyen und der Herr Schäuble auch zu einer Wahlparty der Piraten gehen. Nachgewiesener Massen haben sie einen grossen Anteil an der Attention Bevölkerung an der Piratenpartei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.