Einmal Werteschulung bitte….

Was ist ein Wert von einer Million Euro?

  • Es ist der Betrag, für den ein KiK-Mitarbeiter 83 (dreiundachzig) Jahre arbeiten muss
  • Es ist der Betrag für den man 100 Seat Ibiza kaufen kann
  • Es ist der Betrag, von dem ein Hartz-IV Empfänger 237 Jahre leben muss

Ja, es ist tatsächlich sehr-sehr viel Geld. Es sei denn, man heisst Klaus Zumwinkel (Zitate FAZ):

…….obwohl es im Vergleich zu den versteuerten Einkommen um kleine Summen ging, wie es ja auch der Staatsanwalt gesagt hat.

(eine Million – konkret 970.000 Euro) ist der Steuerfehlbetrag der strafrechtlich noch relevant geahndet werden konnte. Verjährung …., und weiter:

Sämtliche Steuerschulden, die in zehn Jahren aufgelaufen sind, einschließlich Zinsen insgesamt rund 4 Millionen Euro.

Es ging für Klaus Zumwinkel also um „kleine Summen“. Ist es überhaupt zulässig, dass ein Privatmann (und auch als einen solchen muss man Zumwinkel ansehen und anerkennen) so sehr die Bodenhaftung verliert, dass er jegliches Gefühl für Werte und Summen verliert?

Wie wäre es, wenn Grossverdiener einmal alle zwei Jahre zwei Monate vom Hartz-IV Satz leben müssten? Einfach um wieder das gefühl für den Wert des Geldes zu bekommen. Obwohl einige der Grossverdiener wahrscheinlich schon nach der ersten warmen Mahlzeit pleite wären.

4 Gedanken zu „Einmal Werteschulung bitte….

  1. „es im Vergleich zu den versteuerten Einkommen um kleine Summen ging“ — das mag schon sein. Zahlst Du brav Deine Steuern für 200 Mio Euro, und eine knappe Mio hinterziehst Du, dann ist das im Vergleich eine kleine Summe. Auch wenn es im Vergleich mit meinem oder Deinem Vermögen vielleicht eine verdammt hohe Summe ist.

  2. @buntklicker.de:

    Ja, wenn man es in einen Vergleich setzt. Aber das sagt jemand, der derzeit immer noch „Sein aktuelles Vermögen schätzt Zumwinkel auf etwa 13 Millionen Euro“ (Quelle „Welt“)

    Hat Zumwinkel jährlich 200 Millionen Gehalt kassiert? Ich konnte es so schnell nicht recherchieren.

    Nichts desto trotz steht meine Aufforderung, anetelle eines sozialen Jahres für Jugendliche mal zweo Hartz-IV-Monate für Grossverdiener.

    MIR hat die Hartz-IV-Zeit die Bodenhaftung gnadenlos wieder gegeben. Insofern hatte dieses tiefe Loch wirklich etwas Gutes. Und diese „Erleuchtung“ gönne ich den Herren Spitzenverdienern auch .. So als Selbsterfahrung

  3. @reizzentrum: Die 200 Millionen waren nur ein Beispiel. Mittlerweile habe ich eine Zahl gefunden: 8 Millionen Steuern gezahlt, eine knappe Million nicht. Immer noch wenig im Vergleich — sagt das Gericht.

    Deine Forderung nach einer Ver-Hartz-ung von Großverdienern wollte ich damit gar nicht kommentieren. Zumindest für welche, die die Bodenhaftung so verloren haben, daß sie geizkriminell geworden sind, könnte ich mir das als Strafmaßnahme durchaus reizvoll vorstellen.

  4. Pingback: Sponsoring by Steuerzahler | Reizzentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.