Ab sofort moralisch-ethische Zugangssperre beim Reizzentrum

Liebe Zielgruppe ich möchte den letzten beiden Lesern/Leserinnen ohne Stromversorgung aus regenerativer Produktion massivst ans Herz legen endlich den Sprung zu tun.

Per Onlinebuchung geht es charming – gänzlich ohne den Status der Couchpotatoe zu verlieren. Erfreut euch nicht an meinen fiesen Texten und an euren Gewaltphantasien. Macht es – werdet aktiv. Zeigt den Produzenten von Atomstrom einen Stinkefinger.

Aber passt auf, dass ihr nicht hintenrum wieder bei RWE/EON oder Vattenfall landet. Greenpeace bietet zum Beispiel auch „saubere“ Energie an.

Es ist ganz einfach:

  1. Du gehst an den Schrank in dem deine Ordner sind und suchst deine letzte Abrechnung deines alten Stromerzeugers. Dort findest Du deine Kundennummer (auch Vertragskontonummer genannt) und deinen zuletzt ermittelten Verbrauch
  2. Du suchst mittels bevorzugter Suchmaschine eine Webseite mit der Möglichkeit Stromanbieter/Tarife zu vergleichen (z.B. Verivox)
  3. Du gibst deinen Verbrauch an und suchst nach Anbietern mit 100% Öko/Regenerativ-Vertrag.
  4. Nachdem Du „deinen“ Anbieter gefunden hast, kannst Du meistens online zu deinem neuen Anbieter wechseln.

Mit ein wenig Glück hast Du schon in 10 Minuten die Weichen dafür gestellt, in Zukunft mit einem etwas besseren Gewissen zu schlafen. Solltest Du noch in einem alten Vertrag hängen, kannst Du sogar Geld sparen.

Also: Tue es! JETZT! Sonst darfst Du hier bald nicht mehr lesen… 🙂

4 Gedanken zu „Ab sofort moralisch-ethische Zugangssperre beim Reizzentrum

  1. Puh, gut daß ich schon seit bald zwei Jahren bei der Naturstrom AG bin 😉 Das mag vielleicht etwas teurer sein mehr kosten als Atomstrom, es kostet aber zum Beispiel nicht mehr als der Strom der Düsseldorfer Stadtwerke („normaler“ Strom; deren „Ökostrom“ ist teurer).

    Gruß, Frosch

  2. Danke für den Beitrag. Ich werde mir nun auch mal Gedanken zu einem Wechsel machen. Allerdings habe ich dabei ein mulmiges Gefühl.

    Wie wird mir denn garantiert, das ich den besseren Strom konsumiere ? Ne neue Leitung ? Wie funktioniert das ?

    Und da sind wir dann auch beim Punkt und Thema, den ich nicht nur seit dieser Katastrophe in Japan auf allen Kanälen vermisse. Wie sieht es denn mal mit VERZICHT AUF STROM aus ? Beiträge zu diesem Thema gehen in den Medien nahezu 100% gegen NULL. Im Gegenteil, ich werde immer mehr dazu aufgefordert dies und das (Microwelle, Bauchweggürtel, MP3-Player, Kaffemaschine, PC, Laptop, iPAD, ElektroDuftspender, Handys, E-Bilderrahmen, Kamera und so weiter und sofort) zu konsumieren. Saturn und MediaMarkt leisten da ganze Arbeit.

    Alles kein Thema!

    Schon erstaunlich, wie wir es ohne diesen ganzen Stromkonsum ins „hier und jetzt“ geschafft haben.

    • @Augenbraue:

      Aus deiner Steckdose wird weiterhin normaler Strom kommen. Niemand kann dir garantieren, das die bei dir anliegende Apannung aus Wasserkraft kommt.

      Stelle dir das wie einen Swimming-Pool vor. Es kommt nicht darauf an, was Du rausnimmst, sondern was hinein gefüllt wird. Auf Grundlage deines Vertrages speist dein Anbieter Strom in das Netz hinein. Wenn nun alle Verbraucher nur noch „grünen“ Strom einspeisen lassen: Voila.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.