Wasserwerfer nur auf Beine oder über Köpfe hinweg? #S21

Gestern zitierte ich einen Bericht der Süddeutschen in der Polizeipräsident Stumpf erklärt:

Die Wasserwerfer? „Es gibt Wasserregen, dabei wird nur über die Demonstranten hinweg gespritzt, um sie nass zu machen. Ferner gibt es die Wassersperre, um Demonstranten am Weitergehen zu hindern. Und im Extremfall gibt es den Wasserstoß, dabei wird beispielsweise auf die Beine von Demonstranten gespritzt“, erläutert der Polizeipräsident. Der Stoß sei jedoch „in aller Regel die Ausnahme“.

Ja, die Körpermitte, die Beine, nur Ausnahme. Wie passt die das zu der Aussage desjenigen, dessen Bild mit zwei blutenden Augen Mehrzahl der Bürger schockierte? Der Stern schreibt heute:

Der Ingenieur im Ruhestand hatte am vergangenen Donnerstag versucht, Jugendlichen zu helfen, die vom Strahl des Wasserwerfers weggefegt worden waren. Deshalb habe er die Arme hochgerissen und den Polizisten gewunken, um ihnen zu bedeuten, sie sollten aufhören. Dann traf ihn selbst der Wasserstrahl direkt ins Gesicht – so massiv, dass der Rentner ohnmächtig wurde. „Es fühlte sich an wie der Schlag von einem Riesenboxer“, so Wagner zum stern.

Aja, so sehen sie aus die Krawallbrüder: Ingenieur, 66 Jahre alt. Geblendet und erblindet vom Polizeistaat, der es nur regnen lassen wollte. Wirtschaftliche Interessen dürfen auch mit Waffengewalt und Lügengeschichten gegen den Bürger und Steuerzahler durchgesetzt werden.

20 Gedanken zu „Wasserwerfer nur auf Beine oder über Köpfe hinweg? #S21

  1. Genau, nur auf Beine und in die Luft. Wasserwarnschüsse sind das!

    Komischerweise sieht man selbst auf dem Video daß die Polizei gerade stolz demonstriert und was die Youtube Videos tatsächlich ein wenig relativiert, daß irgendwie auffallend zielsicher auf Köpfe geschossen wird (besonders in der subjektiven des Wasserwerfers zu sehen)… also entweder die sind echt mies im Anvisieren oder da spinnt wieder jemand fröhlich rum.

    http://www.youtube.com/watch?v=mUMt2ghtAxU#t=0m45s

    • @Karim:

      Tja, da weisst Du ja was uns beiden blüht: Ich als alternde, linke Zecke Du der Du nicht gerade skandinavisch aussiehst. Und beiden kann es passieren, dass wir mit einem Kopfschuss gewarnt werden, bevor der Wasserwerfer eingesetzt wird.

      Wenn schon CDU-Wähler mittels Wasserwerfer vom Acker geblasen werden, haben wir gar nichts mehr zu erwarten.

  2. „Der Ingenieur im Ruhestand hatte am vergangenen Donnerstag versucht, Jugendlichen zu helfen, die vom Strahl des Wasserwerfers weggefegt worden waren. “

    Er wollte also helfen, mit Bierbank in der Hand? http://is.gd/fNZwq

    „Deshalb habe er die Arme hochgerissen und den Polizisten gewunken, um ihnen zu bedeuten, sie sollten aufhören.“

    Komische, kann auf diesem Bild in seiner Nähe weit und breit keine gefährdeten Jugendlichen erkennen: http://is.gd/fNZBD

    Wer nicht glaubt, dass das derselbe Mann ist, muss wohl leider nochmal dieses zugegeben schreckliche Bild zum Vergleich hernehmen: http://is.gd/fNZCR

    Sorry, aber wenn ich mich auf die Autobahn stelle und von einem LKW angefahren werde, ist dem LKW-Fahrer die alleinige Schuld zu geben ziemlich armselig. Just my 2 cents…

  3. @reizzentrum: Ich dachte mir fast schon, dass Du meinen Kommentar nicht freischalten wirst – zuviel Kritik am Hausherren, was? Danke, das hat meine Meinung von Dir voll und ganz bestätigt. Du weißt eben, wie man mit Kritik umgehen muss. Das schlimme ist nur, dass solche Leute wie Du genau diese Kritikunfähigkeit den Politikern vorwerfen!

    Getreu dem Pippi Langstrumpf Motto: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt.

    • @demoman:

      Bitte? Im Gegensatz zu viel zu vielen Menschen in unserem Lande habe ich einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz und kann mich nicht stets um das Blog kümmern. Wenn eine Freischaltung dann mal eine halbe Stunde(!) dauert, gleich das Pöbeln anzufangen ist schon recht bemerkenswert.

      Deshalb – nicht weil Du eine kontroverse MEINUNG (nicht bewiesen) vertrittst – sehe ich von weiterer Kommunikation mit dir schlicht ab.

  4. @reizzentrum: Vielleicht solltest Du dann mal an Deiner Blogsoftware arbeiten: 15 min lang wurde mein Beitrag nämlich noch mit dem Vermerk „muss noch moderiert werden“ angezeigt. Die darauffolgenden 15 min war er dann komplett verschwunden (das war bei meinem ersten Kommentar zu diesem Thema komischerweise nicht der Fall?). Kann ich nun natürlich schwer beweisen, aber was würdest Du an meiner Stelle daraus schließen?
    Wir werden ja sehen, welche Meinung sich die Staatsanwaltschaft bzgl. Herrn Wagner bildet. Wenn diese dann nicht Deiner MEINUNG entspricht, vermute ich mal es dauert nicht lange bis Wörter wie „Verschwörung“ fallen.

    • @demoman:

      Keine Ahnung, was da abgeht mit der Moderation.

      Was ein Staatsanwalt sagt, interessiert mich eher überhaupt nicht. Staatsanwälte haben auch schon dem Kachelmann mit einem „Berufsverbot“ belegt. Entscheidungen werden immer noch von einem Richter gefällt.

      Und selbst WENN der 66jährige(!) sich gegen „Polizeistreikräfte“ in voller Schutzkleidung aufgelehnt hat, so ist ein Einsatz unter Anwendung der Nothilfe oder des unmittelbaren Zwanges NICHT soweit legitim, dass der abgewehrte sein Augenlicht verliert. Da wäre der gezielte Einsatz der Schusswaffe (ins Bein) ein milderes Mittel gewesen.

      Es gilt immer auch die Verhältnismäßigkeit zu betrachten.

      Hast Du Kinder? Lässt Du diese auf eine Demonstration gehen? Gegen Kürzungen im Bildungswesen? Gegen Atomkraft? Oder hat die Staatsgewalt dich eingeschüchtert, wie sie es auch mit diesem ehemaligen Richter geschafft hat:

      http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-gegen-stuttgart-das-vorgehen-der-polizei-war-rechtswidrig-1.1009125

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.