Wetterbericht anschauen, bevor man in den ICE einsteigt. NIEMALS bei > 32° einsteigen!

Klimaanlagen in Fernzügen der Deutschen Bahn sind angeblich nur auf Temperaturen bis 32 Grad Celsius ausgelegt. Die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet unter Berufung auf ein Schreiben des Eisenbahnbundesamtes an den Bahnvorstand, bei höheren Temperaturen sei ein Abkühlen grundsätzlich nicht mehr gewährleistet.

kann man der Tagesschau entnehmen. Wichtig ist also zu wissen wie hoch die Aussentemperaturen sind. Und zwar auf der gesamten Strecke. Es nutzt ja nicht wenn in München 30° und auch in Hamburg nur 28° sind, wenn auf den 7 Stunden dazwischen die kritische Temperatur überschritten ist und man sich den den Kollaps schwitzt.

Vielleicht sollte man einen Wetterbericht für Bahnkunden einrichten. Schliesslich ist für diesen auch die Streckenführung zu berücksichtigen, da kennen sich doch nur echte Freaks aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.