Warum Lena in Oslo wirklich gewonnen hat

Dieser Take aus einer Presseveranstaltung bringt auf den Punkt, warum Lena und Raab Oslo gerockt haben: Sie haben Humor und nehmen sich selbst nicht zu ernst.

httpv://www.youtube.com/watch?v=LprxfA5hcWE

Supergeniale Geschichte das – ich habe mich köstlich amüsiert!

5 Gedanken zu „Warum Lena in Oslo wirklich gewonnen hat

  1. So ähnlich seh ich das auch und weil sie als Einzige in dem 0815-Pop-Einheits-Brei aufgefallen ist. Die Zusammenfassung der Lieder zum Voting war EIN Lied mit zwei Unterbrechungen. Eine Positive (Deutschland) und eine Negative (Russland).

    Was mich jetzt nervt ist dieses Verschwörungsgesülze zwischen „wir haben ja für den Sieg vorher bezahlt“ (Stichwort: Eurokrise), „die Entscheidung war rein politisch“ (weil die Jurys höher gewichtet wurden), „sie hat nur wegen dem umgedrehtem Kreuz gewonnen“ (Augen auf beim Eierkauf) und „Lena ist irgendwie mit den Bilderbergern verbündelt“ (kA warum).

    Kann nicht einfach mal was in der Welt passieren ohne das eine Verschwörung dahinter steckt!?

  2. @DrD:

    Ich habe vorhin nochmal so einiges Revue passieren lassen und es ist wahrscheinlich tatsächlich AUCH das minimalistische, was das besondere ausmacht. Kein großes Bramborium, sondern eine Performance, die genau das macht was Musik machen sollte: Emotionen transportieren. keine bunten Bilder oder Tittenshows (sorry).

    Das Bla-Blubb ist klar. Aber was stört es? Da darf man nicht zu viel drauf geben.

  3. Pingback: Lena zeigt´s den Briten | u-inside

  4. Pingback: Torstens Blog » Blog Archive » Lena Meyer-Landrut: Was es eine Personality-Wahl? – Torstens Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.