Kardinal Meisner wird sich für Kölner Muslime einsetzen

Nachdem ich eben in der Welt las

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner fordert Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) auf, ihre prominente Stellung für die Christen in der Türkei zu nutzen. Das sei ein „sinnvolles Tätigkeitsfeld“ für die Ministerin.

gehe ich davon aus, dass sich Meisner im Gegenzug für die Muslime in Deutschland einsetzen wird – oder? Wäre doch nur fair, wenn er seine prominente Stellung dafür nutzen würde. Oder ist das nur wieder so eine katholische Ego-Nummer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.