Herr Koch zur Auskunft – Herr Koch bitte

War es nicht der Vorzeige-Hesse Roland Koch, der erklärte, man müsse den Hartz-IV Beziehern nur eine Arbeit beschaffen? Na, dann soll der Koch mal antreten (Arbeitsschuhe sind mitzubringen) und die Ärmel hochkrempeln. Denn in 2010 werden nochmal ca. 320.000 Arbeitslose mehr erwartet, so dass wir auf eine Gesamtzahl von 3.7 Millionen Arbeitslosen kommen. (Quelle Tagesschau). Die Aussage:

Die Bundesregierung warnt aber vor zu viel Optimismus: „Der tatsächliche Belastungstest für den Arbeitsmarkt könnte noch ausstehen“, heißt es in dem Papier, das offiziell Ende Januar vorgestellt wird.

werte ich allerdings als blanken Hohn. NUR 320.000 NEUE Menschen, die keine Arbeit haben. Wie viele Familien, wie viele Kinder haben darunter zu leiden?

Naja, Hauptsache es ist genug Geld in den Kassen um Parteien zu schmieren und den Hoteliers Geld in den Arsch zu stecken.

3 Gedanken zu „Herr Koch zur Auskunft – Herr Koch bitte

  1. Nach Koch ist das doch ganz einfach. Führen wir doch ein, dass der Staat jedem Arbeitslosen eine angemessene Arbeit zum Tariflohn anbieten muss. Ob wir das jetzt Pflicht oder Recht nennen, ist doch dann eigentlich egal.

    Aber es liegt ja nicht an den Verfehlungen der Politik, sondern nur an den Mio. Sozialschmarotzer. BTW: Ich finde, er hat ihn verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.