1-2 Berliner Polizist(en) freigestellt(?), aber nicht suspendiert

Die Netzzeitung schreibt eben gerade, dass die bei der Demonstration „Freiheit statt Angst“ am Samstag in Berlin „unangenehm aufgefallenen“ Polizisten vom Dienst freigestellt, aber nicht suspendiert wurden:

Die Polizeibeamten sind zur Zeit vom Dienst frei gestellt, aber nicht suspendiert. Wieviel Beamte sich wegen der Tat zu verantworten haben ist noch unklar, dass müsse sich erst durch die Vernehmung von Zeugen ergeben. Aber es seien mindestens zwei Polizistem.

Der Newsticker der Welt schreibt dazu etwas anders:

Ein Berliner Polizist, der bei einer Demonstration am Wochenende einen Radfahrer mit Schlägen verletzt haben soll, ist nicht vom Dienst suspendiert worden. Der Beamte sei aber aus seiner Hundertschaft herausgenommen geworden, teilte die Polizei am Montag mit. Für ihn gebe es eine «andere dienstliche Verwendung».

Die Nachrichtenlage wird sich sicherlich noch verdichten. Auch frage ich mich, ob die internen Ermittlungen auch die anderen – nicht deeskalierenden – Polizisten zumindest wegen unterlassener Hilfeleistung, wenn nicht sogar wegen Mithilfe – einschliessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.