4 Gedanken zu „Geh DOCH hin

  1. Für mich ist die Piratenpartei keiner Alternative. Sie spricht immer davon, die Privatsphäre des Bürgers schützen zu wollen, aber an eine der größten Bedrohungen wagen sie sich gar nicht ran: Die Einkommenssteuer. Der Staat bekommt Einblick in alle Vermögensbestände der Bürger, Deutsche, die noch ein wenig Geld zurückbekommen möchten, werden vom Staat gezwungen, jeden kleinen Einkauf zu protokollieren und diese Liste dem Staat dann auszuhändigen.

    Das ist grauenhaft!

  2. @Josh:

    Zuerst ist die Piratenpartei (noch) keine Partei, die ALLE Problemlösungen in der Tasche hat.

    Was die Einkommenssteuer angeht, so sind doch gerade die Steuerbetrüger der Grund, dass der Staat (die Allgemeinheit der Bürger/Steuerzahker)- im Zweifelsfall! – ein berechtigtes Interesse daran hat, Finanzströme zu kontrollieren.

    Natürlich musst Du etwaige Steuererleichterungen belegen. Das ist die verpflichtung, die Du gegenüber ALLEN Steuerzahlern hast.

  3. Ich muss ehrlich sagen ich erwarte gar nicht das die Piraten derzeit für alles eine Lösung haben. Warum ich die Piraten wählen werde (obwohl sie scheinbar indirekt unterstellt haben das Frauen die nicht in ihrer Partei sind sich nicht für Bürgerrechte interessieren *grml*) ist schlicht weg einfach weil ich unsere Grundgesetze für wichtig halte wichtiger vorerst als anderes und ich will das die großen Parteien sehen, dass uns das wichtig ist. Außerdem haben die Piraten nicht die „Freiheit“ anders zu reden als sie handeln ihre Wähler sind im Netz und sie informieren sich, die Piraten würden viele potenziellen Wähler wieder verlieren wenn sie gegen ihre Prinzipien handeln würden.

  4. Pingback: Geh bitte hin « sozlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.