Wähler-generierter Wahlkampf / Elektrischer Reporter

Der elektrische Reporter:

US-Präsident Obama gilt als der erste Internet-Präsident überhaupt. Denn seine Strategie im Web war ausschlaggebend für den Wahlsieg. Er und sein Team haben die Regeln des Wahlkampfes kurzerhand umgeschrieben und es verstanden, eine Fan-Basis über das Internet aktiv in seinen Wahlkampf einzubinden. Mit Hilfe von Mikro-Spenden und von den Anhängern selbst gedrehten Wahl-Videos wurde Obama schließlich zum mächtigsten Mann der Welt. Der Elektrische Reporter untersucht die Mechanismen des Online-Wahlkampfs und zeigt auf, welche Lehren die Wahlkämpfer im bundesdeutschen Superwahljahr 2009 aus der Obama-Kampagne ziehen können.

Diese Betrachtung harmoniert irgendwie mit der Essenz dessen, was ich aus der gestrigen Folge von Jay Leno und Barack Obama zog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.