Arbeitslose werden abgewrackt

In den Zeiten von Raubrittern und Burgen, waren Belagerungen ein adequates Mittel welches Angreifer nutzen um den Gegner auszuhungern. In dieser, unserer Bananrepublik erinnert man sich an diese traditionsreiche Kunst und so kann man heute im Spiegel folgendes lesen:

Die Bundesregierung definiert die Abwrackprämie als eine „Einnahme in Geldeswert“, berichtet die „Lausitzer Rundschau“. Das bedeutet, dass die Prämie mit dem Hartz-IV-Grundeinkommen verrechnet wird.

Tja, wenn Du schon mal drinsteckst in der Kacke…. Denn auch Hartz-IV Empfänger dürfen sehr wohl ein Kraftfahrzeug besitzen. Wir sollten nicht aus dem Auge verlieren, dass immer mehr Hartz-IV Empfänger – bevor sie in den Bodensatz der Gesellschaft rutschten – sehr gute Jobs hatten und auch einen kleinen Wohlstand erarbeiten konnten.

Was kommt als nächstes?

6 Gedanken zu „Arbeitslose werden abgewrackt

  1. Was kommt als nächstes?

    CDU & FDP im Herbst.

    Und in 8-10 Jahren, wenn der Mittelstand immer mehr verschwindet, eine Revolution. Aber ich habe keine Ahnung wie diese aussehen wird, bzw. aussehen wollte.

  2. @hdmn:

    Er muss es GANZ sicher nicht. SOLLTE ein Hartz-IV Empfänger aber im Rahmen der Freibeträge genügend Kapital haben, sich einen Dacia oder ähnlich günstiges KFZ erwerben können und wollen, dann ist dieses doch legitim.

    Oder soll man Arbeitslosen gleich jegliches Eigentum entziehen. Ich schrieb extra, dass es immer mehr Hartz-IVer gibt, die zuvor sehr wohl ein stattliches Einkommen hatten. Es sind nicht alles Schulabgänger ohne Ausbildung, die da in der Hartz-IV Kiste stecken.

  3. @Marc:

    Herr Schaeuble sagt dazu: „Eine Revolution findet nicht statt“.

    Schliesslich hat der Staat bis dahin die Überwachung soweit perfektioniert, dass JEGLICHES Aufbäumen des Mobs sofort im Keim erstickt werden kann. Ein System schützt sich selbst.

  4. Ich beziehe ALG2 und fahre ein 16 Jahre altes Auto. Hätte mir schon gern etwas neueres, z.B. Fiat Punto (nicht allzu teuer) gekauft, denn mittlerweile ist die Werkstatt oft der Ort den ich ansteuern muss. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.