Ladegeraete: Geschehen Zeichen und Wunder?

Wer kennt es nicht: Das Problem der unterschiedlichen Ladegeräte/Steckernetzteile, was die Spannung und das Steckerformat angeht.

Nokia fiel mir früher angenehm auf, da ich „das Nokia-Ladegrät“ an jeder Nokia anschliessen konnte. Die Zeiten sind lange vorbei. Jetzt habe ich sowohl auf dem Schreibtisch, als auch Zuhause auf dem „Elektro-Beistelltisch“ je 2 Ladegeräte liegen, für die beiden Telefone.

Die EU hat wohl den Mobiltelefon-Herstellern ein wenig Feuer unterm Popo gemacht und nun soll das Kabelwirrwar bald vorbei sein:

Bis 2012 sollen Handys einheitliches Ladegerät haben

überschreibt die Tagesschau einen Artikel, dem zu entnehmen ist:

Führende Handy-Hersteller und Mobilfunk-Anbieter haben sich auf ein einheitliches Ladegerät für Mobiltelefone geeinigt. „Bis zum Jahr 2012 wird die Mehrzahl der Handys mit einem standardisierten Netzteil ausgeliefert“, kündigte Rob Conway, Chef des Mobilfunkverbandes GSM Association (GSMA), auf dem Mobile World Congress in Barcelona an.

Da kann ich nur sagen: Bravo. Endlich wird es ordentlicher auf diversen Schreibtischen und auch wenn man „zu Besuch“,  „auf Messe“ oder sonstwie unterwegs ist, braucht man keinen Elektrokoffer mehr dabei zu haben, sondern EIN Netzteil für alle.

2 Gedanken zu „Ladegeraete: Geschehen Zeichen und Wunder?

  1. Ich bin hunderprozentig gegen diesen Wahnsinn mit den unterschiedlichen Netzteilen und damit Deiner Meinung.

    Aber ich möchte doch noch den Gedanken anbringen, daß einheitliche Netzteile bedeutet, daß kein Netzteil mehr mitgeliefert wird. Die Netzteile mußt Du dann extra kaufen.

  2. @buntklicker.de:

    Wenn das eine – mehr oder weniger – einmalige Anschaffung ist, wie z.B. der Verbandskasten/Warndreieck beim PKW, kann ich damit gut leben.

    Denn der Preis wird durch den Wettbewerb sicherlich weit sinken, da diese netzteile zu 100.000er Stückzahlen produziert werden können. Der Preis dürfte um die 10.- bis 15 Euro liegen. So what? ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.