Nachtrag zu nichterschienen.de

Den Beitrag „Was so alles ‚durchfällt‘“ hat Hendrik dahingehend kommentiert, dass der RSS-Feed bei www.nicht-erschienen.de irgendwie nicht vorhanden ist. Den wurde nun Abhilfe geschafen. Tanja mailte mich eben an, dass nun dort auch die neuen Artikel per RSS-Feed verfügbar sind.

Ja, ich habe diesen Tipp an die Betreiber weitergegeben – und voila. Nun können die nicht erschienenen Artikel auch im RSS-Reader verfolgt werden.

2 Gedanken zu „Nachtrag zu nichterschienen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.