Das linke Aushängeschild der Linken

mit Sahra Wagenknecht findet man in der Welt. Sätze wie:

Das ist doch absurdes Theater, aufgeführt von Laiendarstellern, die offensichtlich ihr eigenes Wirtschaftssystem nicht verstehen.

in Bezug auf die Bemühungen unserer Regierung die Finanzkrise in den Griff zu bekommen. Auch Sätze wie

Wenn Parlamentarier nur noch mit anderen Politikern oder gar Wirtschaftslobbyisten umgehen, ist die Gefahr groß, dass sie die Bodenhaftung verlieren. Mein Bekanntenkreis besteht überwiegend aus Menschen, die nicht in der Politik sind. Wichtig sind mir auch Veranstaltungen bei Gewerkschaftern.

lassen hoffen. Die Frage der Unanständigkeit von Reichtum/Einkommen beantwortet Sahra Wagenknecht mit:

Für mich ist eine Gesellschaft unanständig, die einem Menschen das 200-fache des Einkommens eines anderen gewährleistet.

kann man so stehen lassen, oder? Auf die Frage, welchem Luxus sie nicht entsagen könne, antwortet sie mit:

In den Alpen wandern zu gehen und dabei einen Sonnenaufgang zu erleben. Oder allein an einem Strand zu sein und die Wellen zu beobachten. Das ist für mich Luxus.

Tja, blöde nur, dass sie eine Linke ist – alles altes SED-Gelumpe, dass sie beim Mauerfall erst 20 war zählt nicht.

Prädikat des Interviews: Unbedingt lesenswert, zur Meinungsbildung über das “ linke Aushängeschild der Linken“

2 Gedanken zu „Das linke Aushängeschild der Linken

  1. Was heißt denn hier „alles altes SED-Gelumpe“?
    Und Sahra Wagenknecht hat doch mit dem, was sie sagt, vollkommen Recht! Ich kann ihr nur voll zustimmen! Und DIE LINKE ist doch die einzige im Bundestag vertretene soziale und demokratische Partei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.