SPAM – Überweisungsbetrug von einem Toten

Heute bekam ich eine Mail (an den Buchhaltungs-Account) von meinem Geschäftsführer. Name stimmte, Absendemailsdresse auch (DIE kann man sehr einfach fälschen!) nur die „Antwort an“-Zeile war eben nicht unserem Unternehmen zuzuordnen. Ein weiteres Detail war aber der Kracher: Mein Chef verstarb bereits vor 4 Monaten.

Hallo,


Können Sie heute eine Banküberweisung nach Großbritannien vornehmen?




-----

Mit freundlichen Grüßen
$Name $Vorname (Name von mir ersetzt)

Ich hatte Zeit und Lust da mal drauf einzugehen und antwortete

> Hallo,

Hallo Cheffe,

> Können Sie heute eine Banküberweisung nach Großbritannien vornehmen?

Klar können wir das - an wen und welcher Betrag?

Schon sehr kurze Zeit (3 Minuten) später kam die Antwort von meinem verstorbenen Chef:

Hallo,

Bitte leisten Sie diese Zahlung jetzt

Bank: BARCLAYS BANK PLC
Empfänger: Kestutis Nanartavicius
IBAN: GB22BUKB20895633091805
BIC: NWBKGB2L
Betrag: EUR 49.619,00
Referenz: 20148400
Empfängeradresse: 9 Kest AV, London, Großbritannien

Ich poste das hier auch als Warnung, denn ich kann mir vorstellen dass es in größeren Firmen tatsächlich Fälle gibt in denen die Buchhaltung hier agiert.
Nach meiner letzten Mail habe ich dann leider nichts mehr gehört:

>Hallo,

>Bitte leisten Sie diese Zahlung jetzt

Die Zahlung ist vorbereitet, Sie müssen die Zahlung nur noch auf dem
Konto autorisieren

Eine Strafanzeige habe ich nicht gestellt. Der Absender versteckt sich hinter der Domain plumsnd.com, welche den MX bei mailhostbox.com laufen hat. Ein fettes US-Unternehmen (wahrscheinlich mit Wegwerfaccounts) bei dem deutsche Behörden eh nicht viel holen werden. Der Inhaber des Kontos wird wohl auch eher ein Opfer sein, der auf eine Anzeige „Verdienen Sie Geld von Zuhause“ hereingefallen ist. Mit den obigen Daten KÖNNTE es ja sein, dass ich ein wenig sensibilisiere oder mittels Suchmaschine dabei helfe dass jemand nicht auf diesen Betrugsversuch herein fällt.

Ein Gedanke zu „SPAM – Überweisungsbetrug von einem Toten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.