Piratenpartei und Wertschätzung der Zeit #bpt10

Ich war enttäuscht aus privaten Gründen nicht um Bundesparteitag der Piratenpartei fahren zu können. Und wenn ich schreibe war so ist das genau auf den Punkt formuliert. Wer mir kennt weiss, dass ich eigentlich ein sehr toleranter Mensch bin. „Eigentlich“ weil es Grenzen gibt, Grenzen auf deren Einhaltung und Beachtung ich massiv bestehe.  Es gibt Dinge die ich HASSE. Eines der Dinge die ich hasse ist

ZEITDIEBSTAHL

Die Bundesparteitag der Piraten war (respektive ist, denn er läuft noch) ein Paradebeispiel für Zeitdiebstahl. Gerade eben kommt die Durchsage dass dort 1001 (Eintausendeins) Mitglieder am Bundesparteitag teilnehmen – dazu noch 1000 Menschen die dem Stream folgen. Wenn nun durch redundante Fragen eine einzige Minute Zeit verschwendet wird akkumuliert dies auf 2000 Minuten Gesamtzeit (eine Minute * 2000 „Bestohlene“), was schnell mal 33 STUNDEN vergeudeter Zeit sind.

Das sind mehr als 4 Arbeits-/Manntage, die durch die Verschwendung von einer einzigen Minute gebunden sind.

Leider ist diese einfache Realität vielen der meist jungen Veranstaltungsteilnehmer nicht bewusst. Manchmal hat man als Beobachter das Gefühl (egal ob das den Landesparteitag in Hamburg live oder das Verfolgen des Streams des Bundesparteitages ist) dass einer Menge X der Teilnehmer der Weg deutlich wichtiger ist als das Ziel.

Ist es nicht die Piratenpartei, die das Netz für sich als Kommunikationsmedium definiert hat? Warum fragt sich der unbedarfte Beobachter müssen auf dem Parteitag hochnotpeinliche Befragungen gestellt werden, deren Antworten man längst via Internet hätte einholen können. Als Beispiel denke ich da an eine Art Abgeordnetenwatch. Was allerdings einzelne Teilnehmer antreibt jedem Anwärter auf ein Amt dieselbe Frage zu stellen, entzieht sich mir gänzlich. Was für ein Schwachsinn. Gerade für diese Standardbearbeitungen empfiehlt sich die EDV.

Wie glaubwürdig ist eine Partei die sich als modern und technikaffin darstellt, wenn deren Teilnehmer eben diese Technik nicht adäquat nutzen?

Time ist money – das sollte auch für Piraten gelten.

Über den Bundesparteitag wird es bestimmt noch mehr hier zu lesen geben 🙂

Eine Anmerkung für etwaige Nörgler: Denkt mal über folgende Aussage nach „Nur weil ich dich mag, kannst Du mich verletzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.