Warum hier derzeit so wenig los ist

Marcus wunderte sich in einem Kommentar über die derzeitige „Stille“ im Blog. Der Grund für die Stille ist ein klitzekleiner gewesen, namens „Campylobacter jejuni„. Ein sehr fieser Zeitgenosse.

Er ist schuld, dass ich am bloggen eher total desinteressiert war. Was zur Folge hat, dass auch beruflich so einiges liegen blieb, was ich nun aufzuarbeiten habe. Aber tot ist dieses Blog nicht – trust me! Ich unterwerfe mich allerdings nicht einer „Blogpflicht“. D.h. hier wird gebloggt, wenn ich Zeit UND Lust habe. Und so kommt es eben auch zu Zeiten der Ruhe. Die nächsten 3 Wochen wird das Blog wohl nicht so stark wachsen, viel zu tun. Es gibt so viele Dinge, die wichtiger sind als bloggen – auch wenn ich mich natürlich freue, wenn neue Artikel vermisst werden 😉

11 Gedanken zu „Warum hier derzeit so wenig los ist

  1. „Es gibt so viele Dinge, die wichtiger sind als bloggen“
    Da gebe ich Dir bedingungslos Recht ! Man macht sich halt Sorgen… 😉 In diesem Sinne, gute Besserung und weiter so, nach „Lust und Laune“ !!
    Gruß aus dem Norden.

  2. Du kannst zum Beleg deiner Erkrankung nichts außer einem Link zu einem Wikipedia-Artikel beigeben? Die Relevanz dieses Artikels und somit zwangsläufig auch deiner Krankheit musst du schon noch belegen.

    … Ansonsten wünsch‘ ich dir gute Besserung. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.