Was unterscheidet deutsche von skandinavischen Internetsperren?

Bei MrTopf las ich gerade den Mitschnitt des Bundestagsberatung zum Thema “Bekämpfung von Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen”. Was mit auffällt ist, dass dort wiederholt von der überragenden Zustimmung zu den umgesetzten Gesetzen in den skandinavischen Ländern die Rede ist. Ich habe keine Quellen bezüglich der erwähnten Zustimmung, aber ich sehe dass diese Zustimmung hier in Deutschland doch sehr fraglich scheint. Daraus ergibt sich für den Hinterfrager in mir die Problemstellung: Warum scheinen die Skandinavier eher der Sperre zuzustimmen als die Deutschen?

Die Antwort – die mir als erstes einfällt – wirft ein sehr, sehr trauriges Bild auf unser System, denn die antwort lautet: Weil die Skandinavier ihrer Regierung und ihren Behörden anscheinend deutlich mehr Vertrauen schenken, als wir Deutschen es bei unserer Regierung tun. Wie bitter sollte dies für beide beteiligten Parteien – Bürger und Regierung – sein? Ich schreibe bewusst „sollte“, denn ich habe nicht erst seit heute das gefühl, dass „die da oben“ mittlerweile jegliche Bodenhaftung und das Gefühl für das Leben und die Bedürfnisse des normalen Bürgers lange verloren haben.

Unsere Politiker werden nur noch von Lobbyisten und dem Stimmenfang für die nächsten Wahlen angetrieben. Entweder sind die Politiker, die wirklich mit guten Gewissen und aus Überzeugung versuchen das Beste für die Bevölkerung zu tun ausgestorben, oder sie werden in den politischen Prozessen so klein gehalten, dass sie mit Sicherheit nichts „anrichten“ können. Da ist es doch wichtiger, dass die eigene Familie Agrarsubventionen bekommt (mal nach Agrarsubventionen und „von der Leyen“ googlen – aber vorsicht, es besteht die Gefahr sich zu übergeben), als vernünftige Familienpolitik zu betreiben. Aber Zensurulla ist beileibe kein Einzelfall. Das Problem scheint zu sein, dass sich der Filz aus Politik, Lobbyarbeit und persönlicher Vorteils offensichtlich nicht
mehr entflechten lässt 🙁

Zum Vertrauen siehe auch hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.