DWS, Kaldemorgen und der Jahresbonus

Tja, da lag ich mit dieser Betrachtung ja VOLL im Schwarzen: DWS HAT massiv geblutet. Die FAZ schreibt:

Auch die Fondsgesellschaft DWS hat sich in den vergangenen Monaten mit VW-Aktien verspekuliert. Die Gesellschaft hatte in mindestens fünf ihrer Publikumsfonds auf steigende Kurse von VW-Vorzugsaktien und zugleich einen Kursverlust der VW-Stammaktien gesetzt. Dies geht aus den Geschäftsberichten der Fonds hervor.

Da machen also Leute die etwas davon verstehensehr viel Geld verdienen, einen massiven Fehler und heulen hinterher rum: Mimimimimi. Traurig finde ich bei der Aktion, dass sich die FAZ dem Gejammere des Klaus Kaldemorgen eine Plattform gab. Oder habe ich – im Gegensatz zu den FAZ-Redakteuren – seherische Fähigkeiten? Die ganze Aktion war doch VIEL zu durchsichtig.

Aber ich mag an der Stelle den DWS-Chef Kaldemorgen trösten: Selbst die stumpfesten und leeresten Flaschen bekommen dieser Tage ihre Boni. Dafür muss man nichts leisten, nur Anwesenheit zählt.

Ein Gedanke zu „DWS, Kaldemorgen und der Jahresbonus

  1. Pingback: Klug wirtschaften mit der Deutschen Bank | Reizzentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.