Warum es mir möglich war 4 Jahre beim Bund zu verbringen

wurde mir heute wieder klar, als ich eine Meldung im Spiegel las:

Schnelle Hilfe bei Nebel und Schnee: Ein Marinehubschrauber aus Kiel hat innerhalb von 24 Stunden zwei Säuglinge in Spezialkliniken geflogen. Ein ziviler Rettungshubschrauber konnte wegen der schwierigen Wetterverhältnisse nicht starten.

und – so ganz marinelike:

Der Marinepilot, Kapitänleutnant Jürgen Richter, 41, aus Kiel, sagte dazu nur: „Das Wetter war für uns fliegbar.“

In solch einer Einheit kann man sogar mit ruhigem und guten Gewissen seinen „Dienst an der Waffe“ ableisten.

2 Gedanken zu „Warum es mir möglich war 4 Jahre beim Bund zu verbringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.