Die WestLB setzt noch einen drauf

Per Heiseticker (Update) setzt die WestLB zu dieser Panne noch einen drauf:

Zudem gehe es nicht um brisante Daten wie etwa Kontonummern, sondern um Firmenadressen und Ansprechpartner. Personenbezogene Daten seien nicht dabei. „Für Dritte ist diese Datei nicht zu verwerten“, sagte der Banksprecher.

„Für Dritte ist diese Datei nicht zu verwerten“. Diese Aussage des banksprechers zeugt von der Ignoranz und der Weltfremdheit des Bankengewerbes. Ich rate mal, das mindestens die Hälfte der „844 wichtigsten Kunden“, bei denen der Ansprechpartner genannt ist, alleinprokura besitzen.

Diese Daten sind nicht zu verwerten?

  • Also für jemanden, der Ansprechpartner im Unternehmen sucht, die auch im Namen der Firma Geschäfte machen dürfen, ist diese Liste ganz sicher interessant.

Diese Daten sind nicht personenbezogen?

  • Laut Wikipedia sind personenbezogene Daten wie folgt definiert: „Daten sind personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet sind oder diese Zuordnung zumindest mittelbar erfolgen kann. Im zweiten Fall spricht man auch von personenbeziehbaren Daten.„. Also ist die Information „Hugo Mayer arbeitet für die XYZ AG“ sehr wohl als personenbezogene Daten eingestuft.

Wer aber nichtmal weiss, was Begrifflichkeiten bedeuten, der kann natürlich sagen was er will. Wieso wundert mich persönlich im Bereich Datenschutz und Banken so GAR NICHTS mehr?

2 Gedanken zu „Die WestLB setzt noch einen drauf

  1. Ich denke wenn die WestLB dafür mal ordentlich zur Kasse gebeten würde, kämen solche „Versehen“ vielleicht so nicht mehr vor. Aber auf der anderen Seite wer ein Formular sieht und da auch seine Vorlieben kundtut dem ist es wohl eh egal was mit Seinen Daten geschieht.

  2. @Friedrich:

    Das Problem ist, dass es zum einen einsehbar ist, dass deine Geschäftspartner (und solche sind Banken – auch für Privatkunden) gewisse Daten einfach benötigen und zweitens, dass Du gewisse Dienstleistungen nicht empfangen kannst, ohne selbst deine Schuhgrösse und den Zeitpunkt deines letzten Stuhlganges anzugeben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.